SZ-Adventskalender Streiflichter für einen guten Zweck

SZ-Autoren und das Jazz-Quartett Max.bab gastieren am 20.Dezember in Dachau - für einen guten Zweck

Die Süddeutsche Zeitung und die Volksbank Raiffeisenbank Dachau setzen die Tradition ihrer Benefiz-Konzerte zugunsten des SZ-Adventskalenders fort. Sie laden für Donnerstag, 20. Dezember, ins Thoma-Haus ein - diesmal zu einem besonderen musikalischen und literarischen Programm: Autoren des täglichen Streiflichts in der SZ lesen Beiträge, das Jazz-Quartett "Max.bab" spielt.

Die Musiker aus Geretsried und Gauting haben sich in den vergangenen Jahren zu einer der gefragtesten Gruppen des deutschen Jazz entwickelt. "Das Quartett, das schon vor einem Jahrzehnt zur großen deutschen Jazz-Hoffnung ausgerufen wurde, hat diesen Anspruch eingelöst", schrieb etwa die SZ. Deren Redakteure Wolfgang Görl, Harald Hordych, Joachim Käppner, Hilmar Klute und Alex Rühle gehören zu denjenigen, die die tägliche Streiflichtkolumne verfassen. In Dachau lesen sie einige der besten davon. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, Einlass mit Empfang ist ab 18.30 Uhr.

Karten zu 18 Euro gibt es ab Montag bei Zeitschriften Kern-Ebner, Bahnhofstraße, und der Volksbank-Raiffeisenbank Dachau. SZ