Körperliche Auseinandersetzung:Ehepaar verletzt Polizisten

Körperliche Auseinandersetzung: Zwei Beamte werden bei einem Einsatz in Pfaffenhofen verletzt (Symbolbild).

Zwei Beamte werden bei einem Einsatz in Pfaffenhofen verletzt (Symbolbild).

(Foto: Marijan Murat/dpa)

Zuerst geraten Mutter und Tochter bei einer Familienfeier aneinander. Als die Polizei kommt, dreht der Vater durch.

Ein Ehepaar hat in der Nacht auf Sonntag in seiner Wohnung in Egenburg Polizisten angegriffen und zwei Beamte leicht verletzt. Wie die Polizeiinspektion Dachau berichtet, waren die Polizisten um kurz nach Mitternacht zu der Wohnung in einem Ortsteil von Pfaffenhofen an der Glonn gefahren, weil sich die 38-jährige Bewohnerin mit ihrer 19-jährigen Tochter geprügelt hatte. Auslöser der Auseinandersetzung war, dass die betrunkenen Eltern laut Musik gehört hatten und sich deren Tochter darüber beschwerte.

Als die Polizisten vor Ort waren, verhielt sich der 43-jährige Familienvater laut Polizeibericht "extrem aggressiv". Er schubste einen der Beamten unvermittelt. Die Polizisten wollten ihn daraufhin fesseln. Dagegen wehrte sich der 43-Jährige, er trat und schlug nach den Beamten. Seine Frau wollte ihm helfen. Bei der Auseinandersetzung wurden zwei Beamte verletzt, auch wurde Mobiliar in der Wohnung durch "darauf stürzende Personen" beschädigt, so die PI Dachau.

Die Eheleute müssen sich nun auf ein umfangreiches Strafverfahren unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung und Bedrohung einstellen. Mutter und Tochter müssen sich zudem wegen der eingangs genannten Auseinandersetzung jeweils wegen Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSucht
:"Jedes Glas Alkohol ist schädlich"

Sind legale Drogen wirklich ungefährlicher als illegale? Der Toxikologe Carsten Schleh über riskantes Halbwissen und die Frage, was Zucker und Kokain gemeinsam haben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: