Pandemie:555 Menschen mit Coronavirus infiziert

Aktuell sind im Landkreis 555 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, teilt Sina Török vom Landratsamt mit. Vor einer Woche waren es noch 770 Personen. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut Dashboard des Robert-Koch-Instituts aktuell bei 170,8. Die Intensivbetten des Klinikums sind bis auf einen Platz voll belegt. Von 25 Intensivpatienten sind derzeit drei mit Corona infiziert. Ein Covid-Kranker muss laut Divi-Intensivregister beatmet werden. Auf der Normalstation des Helios Amper-Klinikums liegen 15 Patienten von 157 mit Corona-Infektion. Damit ist die Zahl der behandelten Covid-Patienten im Klinikum insgesamt seit Anfang Dezember um knapp die Hälfte gesunken.

Über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel hat das Dachauer Gesundheitsamt überdies Unterstützung bekommen, um mit dem Melden neuer Coronafälle hinterher zu kommen. Dafür haben sich mehrere Kreisräte und Bürgermeister freiwillig gemeldet, um den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes - anders als im Vorjahr - eine Weihnachtspause zu ermöglichen. Nach einer etwa dreistündigen Schulung halfen die Lokalpolitiker bei der telefonischen Kontaktnachverfolgung der Neuinfizierten, sagte Török.

Bei den Impfungen liegt der Landkreis weiter vor anderen Regionen Bayerns und Deutschlands. Rund 73 Prozent der Menschen sind ein Mal geimpft, 71 Prozent sind zwei Mal geimpft (Stand 28. Dezember). Booster-Impfungen haben bereits rund 42 Prozent der Landkreisbürger erhalten. Den Großteil der Drittimpfungen haben dabei Hausärzte verimpft, nämlich 42 575. In den beiden Impfzentren wurden 22 059 Menschen geboostert.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB