bedeckt München 26°

Karlsfeld:Unbekannte attackieren S-Bahnfahrgäste

Unbekannte haben am Sonntagabend um 22.30 Uhr am S-Bahnhof in Karlsfeld zwei Männer aus Petershausen attackiert und verletzt. Wie die Bundespolizei berichtet, gerieten die drei Angreifer und die zwei Fahrgäste in der S-Bahn ab der Haltestelle Donnersbergerbrücke verbal aneinander. Unmittelbar nachdem die Beteiligten in Karlsfeld aus der S-Bahn stiegen, schlugen die Unbekannten auf die zwei Petershausener ein, einen 26-Jährigen und 23-Jährigen. Der 26-Jährige fiel daraufhin in den Gleisbereich, aus dem er sich selbst wieder zum Bahnsteig hochziehen konnte. Der 23-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht und verlor einen Zahn. Rettungskräfte brachten den Älteren wegen eines vermuteten Schädelhirntraumas ins Krankenhaus.

Die Täter flüchteten. Die Fahndungsmaßnahmen der Landes- und Bundespolizei unter Einbeziehung eines Helikopter der Bundespolizeifliegerstaffel Oberschleißheim blieben ohne Erfolg. Die Bundespolizei hofft nun auf die Auswertung von Videoaufzeichnungen der S-Bahn und des Bahnsteigs. Aufgrund des Vorfalls waren die Gleise der S 2 kurzzeitig gesperrt, wodurch es zu geringfügigen Betriebsbehinderungen im S-Bahnverkehr von und nach Petershausen kam. Die Bundespolizei bittet Zeugen, die den Sachverhalt verfolgt haben und Angaben zu den Tätern machen können, sich unter der Rufnummer 089/5155501111 zu melden.

© SZ vom 08.06.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB