Spielplan:Humor und Hoffnung im Hoftheater

An diesem Samstagabend steht die zunächst als Einzelvorstellung geplante Inszenierung von "Halpern & Johnson" auf dem Spielplan des Hoftheaters Bergkirchen. Dabei treffen zwei alte Herren (Jürgen Füser und Herbert Müller) auf einer Friedhofsbank aufeinander und stellen erstaunt fest, dass sie 50 Jahre lang Ehemann und Liebhaber einer Frau gewesen sind. Heftige Auseinandersetzungen, aber auch liebevolle Bekenntnisse kennzeichnen das Stück des Autors Lionel Goldstein, der die Männer mit viel Humor aufeinanderprallen lässt.

In der jährlichen Lesung zum 9. November im Hoftheater beschäftigt sich Herbert Müller aus aktuellem Anlass mit einem Briefwechsel zwischen Albert Einstein und Sigmund Freud, die sich 1933 gegenseitig die Frage stellten: Warum Krieg? Auf Einsteins Frage, ob es einen Weg gebe, die Menschen vom Krieg abzuhalten, kam eine pessimistische Antwort von Freud. Müller erklärt zur Textauswahl in seiner Lesung: "Es sind Texte, geschrieben vor 90 Jahren, die klar verständlich waren und doch wirkungslos geblieben sind. Aber vielleicht hilft das Wiederlesen und Hören, den Mut nicht ganz zu verlieren in unseren furchterregenden Tagen."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: