bedeckt München

Erziehung:Austausch unter Eltern

AWO Dachau bietet regelmäßigen Talk für Mütter und Väter an

Der Elterntalk bringt 150 000 Eltern ins Gespräch - so viele Mütter und Väter haben seit 2001 an den kostenfreien Gesprächsrunden in Bayern teilgenommen. 150 000 Eltern mit Kindern bis 14 Jahren tauschten sich in Talks zu den Themen Medien, Konsum, Erziehung und gesundes Aufwachsen in Familien aus. Seit Beginn der Pandemie findet der Talk online statt.

Das Erfolgsrezept der Gesprächsrunden ist schnell erklärt: Mütter und Väter laden interessierte Eltern aus dem Freundes- und Bekanntenkreis zu sich ein, um sich über Erziehungsfragen auszutauschen. Oder Eltern treffen sich in privater Runde an einem gemütlichen Ort in Wohnortnähe. Moderiert werden die Gesprächsrunden von ehrenamtlich tätigen Müttern und Vätern. Diese Moderatorinnen und Moderatoren sind für ihre Aufgabe beim Elterntalk geschult.

Mit diesem niedrigschwelligen Ansatz basierend auf dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" werden Eltern aus allen Teilen der Bevölkerung erreicht. Allein im Jahr 2019 kamen die Gäste aus 98 verschiedenen Kulturkreisen. Die Talks finden in verschiedenen Sprachen in derzeit 48 Landkreisen und kreisfreien Städten in Bayern statt. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie bietet das Projekt zudem Elterntalk#online an, um Familien in ihrem herausfordernden Erziehungsalltag auch in diesen besonderen Zeiten zu begleiten.

Interessierte Eltern können sich unverbindlich an Kerstin Schmied vom Mehrgenerationenhaus der AWO wenden unter der E-Mail Adresse elterntalk@awo-dachau.de oder informieren sich unter www.elterntalk.net.

© SZ vom 16.02.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema