Datenschutz:Dachau erhält Siegel für Sicherheitskonzept

Seit Januar 2020 müssen alle bayerischen Kommunen verpflichtend ein Informationssicherheitskonzept eingeführt haben, so auch die Stadt Dachau. Diese hat nun für ihr Informationssicherheits-managementsystem (ISMS) nach dem Standard ISIS12 das Siegel "Kommunale IT-Sicherheit" ausgestellt bekommen.

Die Stadt Dachau hat im April vom Verein IT-Sicherheitscluster ein umfangreiches Audit durchführen lassen. Dieses hat ergeben, dass das IT-Sicherheitskonzept der Stadt alle notwendigen Anforderungen erfüllt und sogar teilweise übertrifft. Die Stadt Dachau erfüllt damit in allen technischen und organisatorischen Belangen die vom Landesamt für Informationssicherheit (LSI Bayern) geforderten Ansprüche.

Da die Gewährleistung von Informationssicherheit ein laufender Prozess ist, wird die städtische IT-Abteilung, allen voran ihr Informationssicherheitsbeauftragter, auch weiterhin an der Gewährleistung von Datensicherheit arbeiten. "Kurz gesagt: Die Daten der Bürgerinnen und Bürger sind bei der Stadt in sicheren Händen", bringt Oberbürgermeister Florian Hartmann (SPD) das Ergebnis der komplizierten Überprüfung auf den Punkt. "Unsere IT-Abteilung hat da hervorragende Arbeit geleistet."

© SZ vom 21.05.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB