bedeckt München

Dachau:Winterpracht

(Foto: Toni Heigl)

Der Winter zeigt sich an der Amper bei Mitterndorf von seiner schönsten Seite: Raureif bedeckt Bäume und Büsche am Ufer des Flusses. Dessen Wasser fließt leise dahin. Es gibt schlechtere Orte für einen Spaziergang und zum frische Luft Schnappen. Das Winterwetter bleibt vorerst im Landkreis Dachau und im ganzen Freistaat Bayern erhalten. Der Start in das Wochenende wird bedeckt und nur vereinzelt lässt sich die Sonne blicken. Stellenweise kann es am Wochenende schneien, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mitteilte. In der Nacht zu Samstag liegen die Tiefsttemperaturen im Freistaat zwischen minus drei und minus zwölf Grad. Auch der Samstag startet bewölkt und nur im Südwesten kommt im Laufe des Tages die Sonne hervor. Die Temperaturen liegen dabei tagsüber zwischen minus fünf und ein Grad. Nach einem heiteren und wolkigen Start in den Tag fallen gegen Samstagnachmittag wieder in einigen Teilen Flocken vom Himmel. In der Nacht zu Sonntag rechnen die Wetter-Experten mit verbreitetem Schneefall, der auch am Tag anhalten soll. In der Nacht zu Sonntag kann es bei ortsweise bis zu minus 13 Grad und Schnee rutschig auf den Straßen werden.

© SZ vom 16.01.2021 / SZ/lby
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema