Wirtschaftsjunioren Dachau:Koordinierte Hilfe für die Ukraine

Lesezeit: 1 min

Wirtschaftsjunioren Dachau: Auf der Website https://wj-dachau.de/lets-help werden Aktionen und Spendenaufrufe aus dem Landkreis gesammelt, damit Hilfe effektiv und schnell weitergeleitet werden kann.

Auf der Website https://wj-dachau.de/lets-help werden Aktionen und Spendenaufrufe aus dem Landkreis gesammelt, damit Hilfe effektiv und schnell weitergeleitet werden kann.

(Foto: Wirtschaftsjunioren Dachau)

Die Wirtschaftsjunioren Dachau bieten regionalen Hilfsorganisationen eine Plattform.

Die überwältigende Hilfsbereitschaft aus dem Landkreis zeigt die enorme Erschütterung der Menschen über den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine. Um die vielen Hilfsorganisationen und privaten Helfer aus dem Landkreis zu unterstützen, haben die Wirtschaftsjunioren Dachau, ein Unternehmer-Netzwerk im Landkreis, eine Plattform geschaffen auf der die Angebote gesammelt und wichtige Informationen zugänglich gemacht werden. "Wir möchten unseren Beitrag leisten und das tun, was wir am besten können - Menschen miteinander vernetzen", sagt Korbinian Urban, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Dachau. "In den vielen Gesprächen der letzten Tage haben wir eine große Bereitschaft für die Unterstützung regionaler Hilfeleistungen erfahren. Aus diesem Grund möchten wir helfen die Angebote zu sammeln und zu informieren." In Gesprächen mit dem Landratsamt und dem Landrat werde versucht, noch weitere Angebote zu zentralisieren und dadurch die Spendenbereitschaft gezielt zu kanalisieren.

Gemeinsam mit dem Freundeskreis Wischgorod e.V. organisieren die Wirtschaftsjunioren Dachau eine Lieferung medizinischer Artikel für das Krankenhaus vor Ort. Die kritische Lage erfordert medizinische Hilfsprodukte wieTücher gegen Verbrennungen. Eine Liste von benötigten Produkten wurde direkt vom Krankenhaus in Wischgorod übermittelt. Eine größere Menge dieser Produkte konnte bereits über Waldkraiburg organisiert werden. Die nächste Fahrt nach Wischgorod wird voraussichtlich nächste Woche Mittwoch erfolgen.

Dass eine Bündelung der Hilfsangebote die Spenden zielgerichteter ankommen lässt zeigen die vielen Rückmeldungen und Nachrichten. Die Wirtschaftsjunioren Dachau hoffen auf viele weitere Zuschriften zu Hilfsangeboten und Informationen, die die Betroffenen unterstützen können. Wer einen Beitrag leisten kann, um das Leid der Ukrainer zu lindern, kann sich per E-Mail an die Wirtschaftsjunioren Dachau wenden. Durch eine Meldung an die Emailadresse info@wj-dachau.de können weitere regionale Hilfsangebote aufgenommen werden. Die Website zu den Hilfsangeboten lautet: https://wj-dachau.de/lets-help.

Das Landratsamt Dachau hat darüber hinaus eine zentrale Registrierung für Bürgerinnen und Bürger organisiert, die Hilfe für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine leisten wollen und können. Insbesondere wer Wohnraum zur Verfügung stellen oder als Übersetzer tätig werden kann, kann sich beim Landratsamt melden und registrieren. Auch potenzielle Betreuer und Begleiter, etwa bei Behördengängen oder Arztbesuchen, können sich hier melden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB