Dachau:ÜB will Festzelt für Vereine öffnen

Künftig könnte die Ludwig-Thoma-Wiese auch für Veranstaltungen zur Verfügung stehen, die kurz vor oder nach dem Dachauer Volksfest stattfinden und bei denen ebenfalls die Nutzung eines Festzelts vorgesehen ist. Einen entsprechenden Antrag zur Änderung einer der bisher geltenden "Richtlinien der Großen Kreisstadt Dachau für die Überlassung der Ludwig-Thoma-Wiese für Veranstaltungen" hat die Fraktionsgemeinschaft von ÜB und FDP im Dachauer Stadtrat gestellt. Damit solle allen Dachauer Vereinen und Organisationen die grundsätzliche Möglichkeit eröffnet werden, durch entsprechende Veranstaltungen auf die eigene Historie und die heutige gesellschaftliche beziehungsweise kulturelle Bedeutung aufmerksam zu machen, heißt es in der Begründung des Antrags. Auch wäre damit die Gleichbehandlung der Nutzer bei der Vergabe des Festzeltes gewährleistet. Zuvor stellte solch eine Nutzung eher eine Ausnahme dar, über die der Kulturausschuss entschied. Dieser würde darüber auch in Zukunft entscheiden. Weiterer positiver Nebeneffekt: Auch die Stadtkasse könnte entlastet werden, wenn dadurch weniger Mittel aus der Kulturförderung benötigt würden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB