bedeckt München 20°

Dachau/Krün:55-Jähriger bei Unfall gestorben

Sechs weitere Menschen erleiden zum Teil schwere Verletzungen

Ein 55-Jähriger aus dem Landkreis Dachau ist am Samstagabend bei einem schweren Verkehrsunfall im Gemeindebereich Krün im Landkreis Garmisch-Partenkirchen tödlich verunglückt. Sechs weitere Unfallbeteiligte wurden zudem schwer verletzt. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd berichtet, fuhr der 55-Jährige mit seinem Pkw gegen 17 Uhr auf der Bundesstraße 2 in Richtung Mittenwald, auf dem Beifahrersitz saß seine 53-jährige Begleiterin. Zur gleichen Zeit war eine 55-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen mit ihrem Pkw auf der Gegenfahrbahn unterwegs. Hinter ihr fuhr ein VW-Bus, in dem fünf Menschen aus dem Raum Hersbruck (Landkreis Nürnberger Land) saßen. Der 55-Jährige aus dem Raum Dachau geriet in einer Rechtskurve aus ungeklärter Ursache mit seinem Auto nach links auf die Gegenfahrbahn. Die Garmisch-Partenkirchnerin konnte vorher glücklicherweise noch ausweichen. Doch der 55-Jährige krachte mit seinem Auto frontal in den entgegenkommenden VW-Bus, ohne zu bremsen. Durch den Zusammenprall wurde er tödlich verletzt, Rettungskräfte brachten seine Beifahrerin mit schweren Verletzungen in die Unfallklinik Murnau. Auch die Insassen des VW-Busses erlitten zum großen Teil schwere Verletzungen. Sie wurden in die Kliniken Innsbruck, Garmisch-Partenkirchen und Murnau eingeliefert.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums entstand ein Sachschaden von circa 25 000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden mit Totalschaden abgeschleppt. 55 Einsatzkräfte der Feuerwehren Krün, Wallgau und Mittenwald, drei Rettungshubschrauber, 25 Einsatzkräfte des BRK und drei Notärzte mussten ausrücken. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an, um die Unfallursache zu klären. Beamte der Polizeiinspektion Mittenwald nahmen die Ermittlungen zum Unfallhergang auf. Die Bundesstraße 2 musste für mehrere Stunden für den Verkehr voll gesperrt werden.

  • Themen in diesem Artikel: