bedeckt München

Dachau:Kripperlschaun

Krippenpfad
(Foto: Niels P. Jørgensen)

In Dachau findet dieses Jahr zum ersten Mal ein Krippenpfad statt. Der Krippenpfad wurde am 1. Adventssonntag eröffnet und dauert bis 6. Januar. Mehr als 30 Geschäfte stellen auf einem Rundweg durch Dachau handgefertigte Krippen der "Ampertaler Krippenfreunde" aus. Besucher können von Schaufenster zu Schaufenster flanieren und "Kripperlschaun". Flyer mit einem Wegplan und weiterführenden Informationen liegen in den teilnehmenden Geschäften sowie im Kulturamt der Stadt Dachau in der Altstadt aus. Informationen erhalten Interessierte auch auf www.ampertaler-krippenfreunde.de. Im Bild ist das Fenster 7 im Kulturamt in der Altstadt zu sehen. Man kann die Krippen in den weihnachtlich dekorierten Schaufenstern auf einem Spaziergang durch die Stadt besichtigen. Der Rundweg führt von der Altstadt über den Karlsberg auf die Münchner Straße. Über die Bahnhofs- und Frühlingsstraße gelangt man in die Martin-Huber-Straße und über die gleichnamige Treppe zurück zum Ausgangspunkt. An einzelnen Schaufenstern sind QR-Codes angebracht - mit dem Smartphone können Interessierte damit auf den Krippenpfad in Google Maps zugreifen und erhalten dazu weitere interessante Informationen zu den Krippen.

© SZ vom 01.12.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema