Herbertshausen:Kind von unbeaufsichtigtem Hund gebissen

Am Donnerstagnachmittag, gegen 16.05 Uhr, ist ein dreijähriges Mädchen, das mit seiner Mutter in der Nähe des Rathauses zu Fuß unterwegs war, von einem unbeaufsichtigten sechs Monate alten Schäferhund angefallen und mehrfach gebissen worden. Laut Angaben der Polizeiinspektion Dachau hatte sich der unbeaufsichtigte Vierbeiner zuvor selbstständig vom Grundstück seines Besitzers entfernt, das etwa 400 Meter vom Standort des dreijährigen Mädchens und ihrer Mutter entfernt liegt. Das Kind wurde mit mehreren schweren Bissverletzungen in die Kinderklinik München-Schwabing eingeliefert. Gegen den 35-jährigen Verantwortlichen, der den Hund zu beaufsichtigen hatte, wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema