bedeckt München 13°

Dachau:Gute Zusammenarbeit

Kooperationsvertrag
(Foto: Niels P.Jørgensen)

Die Stadtwerke Dachau begleiten und unterstützen schon seit vielen Jahren als verlässlicher Partner die örtlichen Sportvereine und fördern deren Breitensport und Nachwuchsarbeit. Bisher allerdings "sind die Vereine wegen einzelner Veranstaltungen oder mit der Bitte um Zuschüsse für Abteilungen an uns herangetreten", so Stadtwerke-Chef Robert Haimerl, was für beide Seiten mit viel Arbeit verbunden war. Ein neues Fördersystem soll nun Planbarkeit und Transparenz für Sponsor und Verein schaffen. Die Höhe des Sponsorings orientiert sich hauptsächlich an der Mitgliederzahl eines Vereins. Die beiden großen ortsansässigen Sportvereine ASV Dachau und TSV 1865 sind aufgrund ihrer Bedeutung die ersten, mit denen die bestehende Kooperation auf neue Füße gestellt wurde. Mit dem Turn- und Sportverein Dachau von 1865 wurde die Vereinbarung im November 2019 geschlossen. Nun folgte der ASV Dachau. Im Beisein von Stadträtin Ingrid Sedlbauer, Fachbereichsleiterin Freizeitsport und Kinder beim ASV Dachau, unterzeichneten Stadtwerke-Chef Robert Haimerl und Andreas Wilhelm (Mitte), Vorstandsvorsitzender des ASV Dachau vor dem Sepp-Helfer-Stadion den neuen Kooperationsvertrag.

© SZ vom 22.09.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite