bedeckt München 21°
vgwortpixel

Dachau:Fußgängerin erleidet Brüche nach Autounfall

Die Polizei Dachau sucht dringend Zeugen im Fall einer schwer verletzten Fußgängerin. Die 63-Jährige war in Dachau von einem Auto angefahren worden und zog sich dabei einen doppelten Beckenbruch sowie einen Schienbeinbruch zu. Der Unfall ereignete sich bereits am 12. März, einem Montag. Frühmorgens gegen 6.15 Uhr wollte die Frau die Schleißheimer Straße an der Ampel Höhe Martin-Huber-Straße in Richtung Frühlingstraße an queren. Die Ampel zeigte Grün. Eine Autofahrerin, die von der Frühlingstraße nach Rechts in die Schleißheimer Straße einbog, übersah in der Dunkelheit die Fußgängerin und erfasste sie, sodass diese stürzte.

Die Autofahrerin stieg sofort aus und kümmerte sich um die Gestürzte. Diese gab jedoch an, nicht verletzt zu sein und ließ sich noch von der Autofahrerin zum Bahnhof in Dachau bringen. Während der Fahrt in der S-Bahn bekam die Fußgängerin starke Schmerzen und musste von der Rettung in das Krankenhaus Dachau gebracht werden. Dort stellten die Ärzte einen doppelten Beckenbruch und einen Schienbeinbruch fest. Der Unfall wurde der Polizei erst am Montag gemeldet. Zum Auto und seiner Halterin ist nichts bekannt. Die Polizei bittet nun dringend die Unfallfahrerin, sich zu melden. Ebenso wird um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 08131/5610 gebeten.

© SZ vom 28.03.2018 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite