bedeckt München 27°

Dachau:Fair-Trade-Stricken

(Foto: Toni Heigl)

Die Dachauer Straßenstrickerinnen treffen sich wieder. Die Vorfreude ist groß, denn während der vergangenen Monate mussten alle zu Hause allein häkeln oder stricken. Am Mittwoch, 15. Juli, werden sich die Damen in der Kulturschranne treffen. Um 15 Uhr werden die Wollknäuels ausgepackt. Bis 17 Uhr werden die Nadeln klappern, die Kaffeetassen natürlich auch. Ganz so eng wie früher können die Strickerinnen und häkelbegeisterten Damen allerdings nicht mehr beieinander sitzen, denn bei dem Treffen gilt wie überall eineinhalb Meter Sicherheitsabstand zum Nächsten. Desinfizieren und die üblichen Hygienevorschriften gelten auch für den Silber Club Dachau, dem die Straßenstrickerinnen angehören. Wer mitmachen will, ist willkommen - egal ob jung oder alt. Auch Erfahrung ist nicht nötig, um dem Club beizutreten. Die Straßenstrickerinnen haben nun auch ein neues Projekt: Sie wollen Dachau dabei unterstützen, "Fair Trade Town" zu werden. Unter dem Motto "Selbstgestrickt statt Plastik" stricken sie derzeit Einkaufsnetze. Die Aktion findet in Kooperation mit dem Eine-Welt-Laden statt. Die Teilnahme bei den Straßenstrickerinnen ist kostenlos. Wolle wird gestellt, eine Anleitung gibt es ebenfalls.

© SZ vom 09.07.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite