"Dachau liest":Zum Start ein Mordfall

"Dachau liest": Michaela May macht den Anfang bei "Dachau liest" und liest aus dem 13. Band der "Alpenkrimis" von Bestsellerautorin Nicola Förg.

Michaela May macht den Anfang bei "Dachau liest" und liest aus dem 13. Band der "Alpenkrimis" von Bestsellerautorin Nicola Förg.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Das Literaturfestival "Dachau liest" im Ludwig-Thoma-Haus geht noch bis kommenden Sonntag.

Mit prominenten Namen hat das Literaturfestival "Dachau liest" am vergangenen Mittwoch im Ludwig-Thoma-Haus begonnen: Michaela May und die Bestsellerautorin Nicola Förg waren zu Gast. May las aus dem 13. Band von Förgs Alpenkrimis, der den Titel "Hohe Wogen" trägt. Diesmal ermitteln Irmi Mangold und Kathi Reindl in einem Mordfall am Starnberger See. Namhaft geht es bei "Dachau liest" noch bis Sonntag, 9. Oktober, weiter: Am Freitag stellt Nava Ebrahimi ihren Roman "Das Paradies meines Nachbarn" vor, Moderatorin ist die Literaturwissenschaftlerin und Essayistin Maryam Aras. Am Samstag folgt Jaroslav Rudiš mit Moderator Alex Rühle und am Sonntag Edgar Selge mit Knut Cordsen. Karten sind als print@home-Tickets über München Ticket sowie in der Tourist-Information der Stadt Dachau, Konrad-Adenauer-Str. 1, erhältlich.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema