bedeckt München 22°

Dachau:Aufzug am Bahnhof defekt

Aufzug defekt

Vor verschlossenen Türen: Der Aufzug am Dachauer Bahnhof ist seit einer Woche defekt.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Fehlendes Ersatzteil legt den Betrieb seit einer Woche lahm

Nicht jeder, der mit der Bahn fahren will, kann die Treppe nehmen, um zum Gleis zu gelangen. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste wie ältere Menschen und Rollstuhlfahrer, aber auch Eltern mit Kinderwägen und Reisende mit großen Gepäckstücken sind dringend auf die Aufzüge am Dachauer Bahnhof angewiesen. Dort ist allerdings seit einer Woche der Aufzug zum Mittelbahnsteig an den Gleisen 1 bis 3 außer Betrieb.

Ein Sprecher der Deutschen Bahn bestätigt den Ausfall, der dem Unternehmen bereits bekannt ist. Ein sogenannter "Frequenzumrichter" sei defekt, sagt er. Dieses seltene Ersatzteil müsse über den Aufzughersteller beschafft werden. Nach aktuellem Stand gehe man davon aus, dass der Aufzug bis Ende der nächsten Woche wieder in Betrieb ist.

Dass der Aufzug am Dachauer Bahnhof noch nicht repariert wurde und inzwischen seit einer Woche lahm liegt, hat nichts damit zu tun, dass die Bahn davon nichts wissen würde. In den Bahnhöfen rund um München werden alle Aufzüge und Fahrtreppen mit einem speziellen Diagnosesystem überwacht. Ausfälle werden auf diesem Weg sofort in der Leitstelle angezeigt. Einerseits soll so eine baldmögliche Entstörung veranlasst werden. Andererseits sollen Kunden über die App "Bahnhof live" in Echtzeit erkennen können, ob ein von ihnen benötigter Aufzug funktionieret oder nicht. Der Bahn-Sprecher sagt: "Fahrgästen aus Dachau, welche bis dahin im S-Bahnverkehr einen Aufzug benötigen, empfehlen wir, bis zur S-Bahnstation Dachau Stadt zu fahren. Dort ist der Bahnsteig über eine Rampe stufenfrei erreichbar."