bedeckt München

Bergkirchen/Haimhausen:Unbekannter fährt Rollstuhl an und flüchtet

Ein 19-Jähriger hat am Dienstagabend gegen 19.15 Uhr in Lauterbach in der Prieler Straße mit seinem Auto einen Gartenzaun angefahren und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt. Wie die Polizei berichtet, wurde er dabei von Spaziergängern beobachtet. Einer der beiden Zeugen notierte sich das Kennzeichen, woraufhin der 19-Jähriger aus Bergkirchen als Unfallverursacher schnell ermittelt werden konnte. Auch in Haimhausen ereignete sich am Dienstag ein Fall von Fahrerflucht. Gegen 11.30 Uhr stand ein 48-jähriger Haimhausener mit seinem elektrischen Rollstuhl auf dem Parkplatz der Gemeindeverwaltung hinter einem roten Pkw. Als der unbekannte Fahrer des roten Pkw mit diesem ausfahren wollte, stieß er mit seinem Fahrzeug mehrfach gegen den Rollstuhl und beschädigte diesen. Offensichtlich bemerkte der Pkw-Fahrer dies, er stieg aus, ging zu dem Rollstuhlfahrer, schaute ihn kurz an, ging wieder zu seinem Pkw und fuhr weg. Das Kennzeichen ist nicht bekannt. Nach Angaben der Polizei soll es sich um einen roten Pkw eventuell der Marke VW handeln. Der Fahrer ist geschätzt zwischen 50 und 60 Jahre alt und hat schulterlange graue Haare. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

© SZ vom 14.01.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema