Altomünster:Krippenweg wird eröffnet

25 Krippen sind in den Schaufenstern örtlicher Geschäfte zu sehen.

Vom 1. Advent bis Heilig Dreikönig findet in diesem Jahr schon zum 17. Mal der Krippenweg in Altomünster statt. 25 Krippen haben die Organisatoren um Klaus Reinhardt zusammengestellt, um den Weg zur vorweihnachtlichen Zeit zu verschönern, beleuchtet ist er täglich bis 20 Uhr. Die Krippen stehen in den Schaufenstern von Geschäften am Marktplatz, der Bahnhofsstraße und in der Nerbstraße. Wie in allen Jahren davor musiziert auch heuer eine Bläsergruppe vom Musikverein zur Eröffnung des Krippenwegs. Sie findet am Samstag, 26. November, um 17 Uhr am Marktbrunnen statt. Auch in diesem Jahr sind einige Glanzlichter dabei, etwa eine liebevoll gestaltete polnische Krippen aus Stanniolpapier. Die Krippen zeigen die gesamte Heilsgeschichte von der Verkündigung bei den Hirten, der Geburt, bis hin zur Flucht nach Ägypten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema