bedeckt München 17°

Covid-19:25 Bewohner eines Münchner Pflegeheims mit Coronavirus infiziert

25 Bewohner und fünf Pflegekräfte des Evangelischen Leonhard-Henninger-Pflegeheims wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Fünf Pflegekräfte der Einrichtung wurden ebenfalls positiv getestet. Das Virus ist vermutlich durch einen Pflegehelfer ins Haus gekommen, der in Barcelona war und danach wieder zum Dienst erschien.

Im Westend sind 25 Bewohner des Evangelischen Leonhard-Henninger-Pflegeheims positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte ein Sprecher der Diakonie in München und Oberbayern am Dienstag mit. Ebenfalls positiv seien die Ergebnisse bei fünf von derzeit 15 untersuchten Pflegekräften.

Das Haus stehe unter Quarantäne. Derzeit laufe eine Reihenuntersuchung sämtlicher Bewohner und Mitarbeiter. Die Infektion sei vermutlich über einen Pflegehelfer ins Haus gekommen, der Anfang März in Barcelona war und nach seiner Rückkehr wieder zum Dienst kam.

Die Geschäftsleitung der Hilfe im Alter, die das Haus betreibt, stehe in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsreferat und dem Katastrophenschutz. Geschäftsführer Gerhard Prölß: "Wir haben die Schutzmaßnahmen in der betroffenen Station drastisch erhöht, dennoch vermuten wir, dass das Virus auch an andere Stellen im Haus übertragen wurde."

© SZ vom 01.04.2020 / SZ
Coronavirus - Kabinettssitzung Bayern

Coronavirus-Newsblog für Bayern
:31 Landkreise und kreisfreie Städte ohne neue Corona-Fälle

In Ingolstadt verteilen die Veranstalter der abgesagten Landesgartenschau kostenlose Pflanzen. Die Therme Erding öffnet noch nicht. Alle Entwicklungen im Newsblog.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite