Aubing-Lochhausen-Langwied:Bürgerversammlung mit Katrin Habenschaden

Aubing-Lochhausen-Langwied wächst, bis 2040 wird der Stadtbezirk seine Einwohnerzahl nahezu verdoppelt haben. Das hat Folgen - gesellschaftspolitische, aber auch verkehrliche. Wie weit die vielen Neubaugebiete in den Vierteln, allen voran Freiham, inzwischen gediehen sind, dürfte daher eines der zentralen Themen bei der Bürgerversammlung am Dienstag, 17. Mai, sein. Weitere voraussichtliche Schwerpunktthemen des Abends: der Verkehrsanschluss Freihams an Aubing, der Ausbau der Bahnstrecke der S4, die Umgestaltung des Areals Ubostraße 7-9 und der Bahnübergang an der Brunhamstraße. Bürgermeisterin Katrin Habenschaden (Grüne) führt von 19 Uhr an in der Mensa des Bildungscampus' Freiham an der Helmut-Schmidt-Allee 41 durch den Abend, der Bezirksausschuss-Vorsitzende Sebastian Kriesel (CSU) informiert über aktuelle Projekte. Bereits von 18 Uhr an stehen Vertreter der Stadtverwaltung, der Polizei, der Münchner Verkehrsgesellschaft und Gremiums-Chef Kriesel interessierten Bürgern Rede und Antwort. Wer nach den Bürgeranträgen sein Votum abgeben will, muss sich als Stadtviertel-Bewohner ausweisen können.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB