Bürgergutachten:Sanfte Kur für den Viktualienmarkt

Lesezeit: 2 min

Ein neuer Eingangsbereich und ein neuer Hinterhof: Was 118 Münchner vorschlagen, um den historischen Platz attraktiver zu machen - und gleichzeitig seinen Charme zu erhalten

Von Thomas Anlauf

Der Viktualienmarkt soll seinen Charme und seinen Charakter bewahren. Das betont Kommunalreferent Axel Markwardt, der zugleich Hausherr des historischen Platzes mit seinen mehr als 100 Ständen ist, seit bekannt wurde, dass der Markt saniert werden muss. Neu ist, dass nun ein Bürgergutachten zu dem Schluss kommt, dass doch einiges grundlegend verändert werden müsste.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Protest gegen Corona-Maßnahmen
Nicht mit uns
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Having a date night online; got away
Liebeskummer
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB