Bogenhausen Von mutigen Frauen lernen

Die Positionen starker Frauen, die in der Vergangenheit mutig für ihre Rechte eintraten, stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung des Deutschen Evangelischen Frauenbunds und der Argula-von-Grumbach-Stiftung am Montag, 25. März. In der Lesung mit Diskussion sollen Argula von Grumbach aus dem 16. Jahrhundert, Olympe de Gouges aus der Zeit der französischen Aufklärung und Mathilde Franziska Anneke, eine Frauenrechtlerin aus den USA des 19. Jahrhunderts, gewürdigt werden, die mit den Mächtigen ihrer Zeit in Konflikt geraten sind und mutig für ihre Forderungen eintraten. Dabei stellt sich natürlich auch die Frage, welche ihrer Ansätze, Motivationen und Kritikpunkte noch heute Bestand haben. Darüber soll dann mit dem Publikum diskutiert werden. Die Veranstaltung, die im Rahmen des Münchner Stiftungsfrühling stattfindet, beginnt um 18 Uhr im Saal des Deutschen Evangelischen Frauenbundes am Kufsteiner Platz 1.