bedeckt München

Bogenhausen:Fünf Standorte für die Weihnachtsbäume

"Weihnachten wird ein anderes sein", das sagen zumindest Politiker und Virologen. Gerade in Coronazeiten könnten dann Traditionen besonders wichtig sein - wie Adventskränze und Dekoration, wie Kerzenschein und das Schmücken des Weihnachtsbaumes. In der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses (BA) Bogenhausen hat das Gremium gleich fünf Standorte für den Verkauf von Christbäumen beschlossen. So werden Tannen am Kufsteiner Platz und in der Grünanlage am Galileiplatz verkauft wie auch am Shakespeareplatz/Ecke Possartstraße. Ebenfalls gibt es einen Verkaufsplatz an der Poschingerstraße/Ecke Thomas-Mann-Allee sowie an der Cuvilliesstraße/Ecke Lamonstraße (Grünanlage). Alle Sondernutzungserlaubnisse für diese Standorte wurden von Baureferat und Kreisverwaltungsreferat überprüft und für gut befunden. Dementsprechend hatte der BA fraktionsübergreifend keine Einwände und stimmte den Verkaufsplätzen einstimmig zu.

© SZ vom 13.11.2020 / ole
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema