bedeckt München

Bogenhausen:Bushaltestelle soll ausgebaut werden

An dieser Bushaltestelle ist es wirklich nicht schön, zu warten. Wenn es regnet, kein Dach über dem Kopf, wenn es windet, kein Zugschutz. Auch scheint es so, als ob die beiden Bushaltestellen "Schwarzwaldstraße" einfach mal nur schnell an den Rand gelegt worden sind, denn von Befestigung keine Spur. Immer wieder hat der Bezirksausschuss (BA) Bogenhausen auf den Zustand der Haltestellen hingewiesen und einen "normgerechten" Ausbau gefordert. Doch nichts geschah. Der BA hat in der jüngsten Sitzung nun noch einmal die Stadt aufgefordert, die Haltestelle auszubauen und die Stadt aufgefordert, sich für den Erwerb des zum Ausbau erforderlichen Grünstreifens mit dem Freistaat Bayern als Eigentümer kurzzuschließen und eine Lösung zu finden. Auch fordert der BA im 13. Stadtbezirk, dass es einen Rad- und Fußweg entlang der nahe gelegenen Eggenfeldener Straße zwischen Weltenburger und Friedrich-Eckart-Straße geben müsse. Außerdem machte der BA deutlich, dass er für weitere Verschiebungen "keinerlei Verständnis" mehr habe.

© SZ vom 16.11.2020 / ole
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema