bedeckt München

Bogenhausen:Bezirksausschuss tagt im Hausenstein-Gymnasium

Im Gegensatz zu manch anderen Bezirksausschüssen (BA) hat der Bogenhauser für die nächste Zeit zumindest einen Raum sicher: Der BA kann jeden zweiten Monat in der Mensa des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums tagen. "Für die andere Zeit wird sich auch noch etwas finden", glaubt BA-Vorsitzender Florian Ring (CSU) und fügt an, wie gut es sei, im Viertel sein zu können. Wie es nun angesichts steigender Corona-Zahlen weitergeht? Xaver Finkenzeller (CSU) machte den Vorschlag, ob es deswegen nicht besser sei, gleich nur noch mit dem "Corona-Ausschuss" zu tagen. Dafür sei er ja da. Angelika Pilz-Strasser (Grüne) widersprach. Sie hätte es lieber, solange man die Abstands- und Hygiene-Regeln einhalte, dass man weiter tage wie bisher und die demokratischen Möglichkeiten für die Bürger ausschöpfe. "Warum einen vorauseilenden Gehorsam?", fragte Pilz-Strasser. Man einigte sich, die Situation zu beobachten und schnell zu handeln. Notfalls wolle man sich für Fragen untereinander via E-Mail und online zusammenschließen.

© SZ vom 23.10.2020 / ole

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite