bedeckt München
vgwortpixel

Biotop:Bienenallee in Freiham-Süd

Freiham sollte mehr als eine Allee bekommen - findet der Bezirksausschuss Aubing-Lochhausen-Langwied. Die Lokalpolitiker regen an, die Baumreihe an der Freihamer Allee entlang der Centa-Hafenbrädl-Straße in Freiham-Süd fortzusetzen. Zusätzlichen könnten Ackerflächen am ungenutzten, schmalen Wegrand durch Hecken eingesäumt werden. "Dies käme auch Vögeln, Bodentieren und Bienen zugute", argumentieren die Stadtteilvertreter. Allein im Gleislager-Biotop zwischen Centa-Hafenbrädl- und Ria-Burkei-Straße leben 84 Wildbienenarten, 15 von ihnen sind gefährdet und stehen auf der Roten Liste Bayerns. Das Biotop gilt als Hotspot der Wildbienenfauna mit landesweiter Bedeutung. Honigbienenstöcke, wie von den Bürgervertretern ebenfalls befürwortet, können daher im benachbarten Kiefernhain nicht aufgestellt werden. Denn die konkurrenzstarken Honigbienen würden, so das Referat für Gesundheit und Umwelt, "selbst große Wildbienenarten verdrängen" - mangels ausreichender Blüten-Nahrung für beide Bienenarten.