bedeckt München 16°

Berg am Laim:Parkdauer halbiert

Wer den freitäglichen Wochenmarkt an der Baumkirchner Straße ("Grüner Markt") mit dem Auto ansteuert, hat dort künftig wohl bessere Chancen auf einen Parkplatz, muss diesen dafür aber früher wieder frei machen. Auf Wunsch der Marktkaufleute setzt sich der Bezirksausschuss (BA) Berg am Laim beim Kreisverwaltungsreferat (KVR) dafür ein, das Limit der Kurzzeit-Parkplätze an der Ostseite der Straße von einer auf eine halbe Stunde zu verringern. Johann Kott (CSU) hatte die Umstellung als Corona-Soforthilfe für die Händler beantragt, gelten sollte sie eigentlich nur am Markttag, also freitags. Um verwirrende Beschilderung zu vermeiden, entschied sich der BA aber schließlich für eine durchgehend einheitliche Parkzeit auf dieser Straßenseite, ohne ergänzende Hinweise à la "für die Dauer der Pandemie". An der Westseite der Baumkirchner Straße mit ihren Geschäften, Praxen und Restaurants gilt weiterhin ein Limit von einer Stunde. Ob und wie die Parkdauer überwacht wird, bleibt freilich eine andere Frage. Er als Anwohner sehe beim Parken jedenfalls "Sodom und Gomorrha", fasste Julian Strunz (Grüne) leicht überspitzt seine Beobachtungen zusammen.

© SZ vom 09.09.2020 / raj

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite