Bellevue di Monaco Wenn ein Rasen über München schwebt

Die Bellevue-Sozialgenossenschaft wirbt mit einem Video für einen Dachsportplatz. Darin kommen nicht nur ein fliegender Rasen, sondern auch Dieter Reiter, Günther Sigl und Gerhard Polt vor.

Von Thomas Anlauf

Dieter Reiter blickt respektvoll in den Himmel über dem Rathausbalkon, seine Lippen formen zwei Wörter: "Die spinnen." Was Münchens Oberbürgermeister über die Stadt schweben sieht, elektrisiert auch Charlotte Knobloch von der Israelitschen Kultusgemeinde vor der Synagoge am Jakobsplatz. Regisseur Marcus H. Rosenmüller sitzt auf einer Bank am Gärtnerplatz und traut seinen Augen kaum, Günther Sigl von der Spider Murphy Gang fällt fast sein Bier aus der Hand, Gerhard Polt fasst Gisela Schneeberger am Arm und deutet in die Luft: "Ja wirst du deppert", sagt der Kabarettist.

Da schwebt doch glatt ein riesiger Rasen aus der Allianz-Arena über München mit dem Ziel Müllerstraße 6. Dort senkt sich die Sode sanft aufs Dach des Bellevue di Monaco, wo die Kickerwiese möglichst bald anwachsen soll. Die Szenen stammen aus dem nun veröffentlichten Video der Bellevue-Sozialgenossenschaft, das demnächst auch in den Münchner Kinos ausgestrahlt wird.

Damit will Bellevue di Monaco Spender für einen öffentlichen Sportplatz auf dem Flachdach der Müllerstraße 6 gewinnen, in dem Geflüchtete eine Heimat gefunden haben. Der Dachsportplatz soll nach dem ehemaligen Präsidenten des FC Bayern, Kurt Landauer, benannt werden. Das Projekt unterstützen zahlreiche Prominente, die auch in dem Film zu sehen sind. In dem kurzen Trailer rappt auch die Münchner Band Moop Mama: "Lass es fliegen!"