Krieg in der Ukraine:Wie einst Zar Peter

Lesezeit: 2 min

MOSCOW, RUSSIA - JUNE 12, 2022: Russia s President Vladimir Putin (L) is seen during a ceremony to present government a

Fällt Sjewjerodonezk an Russland, wäre wohl ein Kriegsziel von Putin erreicht.

(Foto: IMAGO/ITAR-TASS)

Sollte die Stadt Sjewjerodonezk fallen, hätte das Auswirkungen auf die gesamte Ostukraine. Und es wäre naiv zu glauben, Putin würde sich damit zufriedengeben.

Kommentar von Stefan Kornelius

Die Schlacht um Sjewjerodonezk ist, wie Wolodimir Selenskij ja schon vor Tagen sagte, der Entscheidungsmoment im Gemetzel um den Osten der Ukraine. Die Stadt mit ihrem Zwillingsort Lyssytschansk ist der Schlüssel zur Erschließung des Oblasts Luhansk. Der Fluss Siwerskyj Donez wirkt wie eine Barriere, die Besatzung des östlichen Terrains der Ukraine würde zu einem vorläufigen geografischen Ende kommen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
anne Fleck Müde
Gesundheit
»Kaffee? Probieren Sie mal zwei Gläser Wasser«
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Salatsauce
Essen und Trinken
Die unterschätzte Kunst der Salatsauce
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB