bedeckt München 11°

Lockdown in Deutschland:Das haben sich alle gemeinsam eingebrockt

News Bilder des Tages Einkaufsstrasse Limbecker Strasse, Geschäftsstrasse, Fussgängerzone, voll, viele Menschen beim Ei

Manche Weihnachtseinkäufe wurden in den vergangenen Tagen noch gemacht, obwohl die Geschäfte voll waren und einem beim Einkaufen mulmig wurde.

(Foto: imago images/Jochen Tack)

Geschäfte zu, Schulen dicht, Kontakte runter - und das alles noch vor Weihnachten. Schuld daran sind nicht Einzelne. Vielleicht wird Weihnachten jetzt zur Chance.

Kommentar von Stefan Braun, Berlin

Also doch. Jetzt kommt, was das ganze Land vermeiden wollte: Ein scharfer Lockdown wird Deutschland über Wochen stillstehen lassen. Ein Lockdown, der ausgerechnet über Weihnachten härter und schmerzhafter sein wird als alles, was es seit Beginn dieser Pandemie vor neun Monaten gegeben hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Treffen der Koalitionsspitzen
Corona-Pandemie
"Gutes Regieren stelle ich mir anders vor"
Schifferdecker NSU Podcast
NSU und rechter Terror
Deutsche Abgründe
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Zur SZ-Startseite