bedeckt München 29°

Österreich:Politiker ohne Beißhemmung

20210525 Press conference of FPOe News and preview of the special session of the National Council VIENNA, AUSTRIA - MAY

Er befeuert Impfgegner und Kurz-Hasser und wettert gegen die "Angstmacherregierung": Herbert Kickl.

(Foto: imago images/SEPA.Media)

Herbert Kickl, Fraktionschef der rechtspopulistischen FPÖ im Parlament, will Parteichef werden. Das Motto des Studienabbrechers: "Ich kann nichts, aber ich kann alles lernen."

Kommentar von Cathrin Kahlweit

Unlängst, als Norbert Hofer wegen seiner Rückenbeschwerden auf Kur war, stellte Herbert Kickl, Fraktionschef der rechtspopulistischen FPÖ im Parlament (in Österreich heißt das Klubchef), mal wieder fest, er könne sich gut vorstellen, Hofer zu werden: also Parteichef. Es war eine von vielen Attacken gegen einen Vorsitzenden, den er als zu kompromisslerisch, zu erfolglos, zu wenig aggressiv in Flüchtlings- und Pandemiefragen empfindet. Hofer, der das als Foul ansah, reagierte beleidigt mit einem Sprichwort: "Wenn die Katze aus dem Haus ist, haben die Mäuse Kirtag." Kickl konterte cool mit dem Verweis auf einen Comic: Ihn erinnere der Satz an "Tom und Jerry". Da gewinne praktisch immer die Maus. Hofer trat am Mittwoch prompt entnervt zurück.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Astrophysik
"Es gibt faszinierende Parallelen zwischen unserem Gehirn und der Struktur des Universums"
Heinz Strunk
Heinz Strunk
"Manchmal kam ich vor heller Angst nicht aus dem Bett"
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Bundestagswahl
Wer von den Plänen der Parteien finanziell profitiert - und wer nicht
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB