Verlag zieht Buch über Apple-Gründer vor Jobs' Tod treibt Biographie auf Platz 1

Das Buch heißt schlicht "Steve Jobs". Es ist noch nicht erschienen - und trotzdem schon auf Platz 1 der Verkaufslisten von Amazon. Die offizielle Biographie des Apple-Gründers soll am 31. Oktober in Deutschland erscheinen - einen Monat früher als geplant.

Der Tod von Steve Jobs lässt auch das Buchgewerbe rotieren: Die autorisierte Biographie des Apple-Gründers erscheint früher als geplant, nämlich bereits am 31. Oktober. Das Buch ist schon jetzt ein Riesenerfolg: Beim Internetbuchhändler Amazon schoss die Biographie in mehreren Ländern auf Platz 1 der Bestseller-Liste - obwohl sie bisher nur vorbestellt werden kann.

Die Steve-Jobs-Biographie von Walter Issacson wird in Deutschland am 31. Oktober veröffentlicht.

(Foto: REUTERS)

Autor Walter Isaacson, ehemals beim amerikanischen Magazin Time, hat Jobs für das Buch mehr als 40 Mal interviewt und auch seine Familie, Weggefährten und Gegner befragt. Dass überhaupt eine Biographie erscheinen soll, erstaunt nicht wengie Beobachter, denn Jobs galt als introvertiert und verschlossen. Isaacson sagt, Jobs habe sich wegen seiner Familie für das Projekt entschieden. Laut der britischen Zeitung Guardian sagte Jobs: "Ich wollte, dass meine Kinder mich kennen. Ich war nicht immer für sie da und ich wollte, dass sie wissen warum, und dass sie verstehen was ich getan habe."

Jobs arbeitete offenbar tatsächlich eng mit dem Autor zusammen. Laut Buchbeschreibung des englischen Verlags Simon und Schuster hatte er sich nicht einmal das Recht erbeten, Einfluss auf den Text zu nehmen oder das Buch vor der Veröffentlichung zu lesen. Als Isaacson ihn vor einigen Wochen das letzte Mal traf, ging es Jobs gesundheitlich sehr schlecht. "Aber sein Verstand war noch scharf und sein Humor lebhaft", schreibt Isaacson in einem Essay, der am 17. Oktober im Time Magazin veröffentlicht wird.

Eine Woche vor dem deutschen Erscheinungstermin am 31. Oktober kommt bereits die englischsprachige Ausgabe in Großbritannien und den USA auf den Markt. Ursprünglich sollte das Buch erst am 21. November veröffentlicht werden. In Deutschland wird es unter dem Titel "Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple Gründers" im Verlag C. Bertelsmann veröffentlicht. Sogar einen Comic über Jobs wird es geben: Bereits diese Woche erscheint die Bildergeschichte "Steve Jobs - Co-Founder of Apple" von Bluewater Productions als E-Book.

Fans gedenken Steve Jobs

Trauer in Apfelgrün