"Tagesspiegel":Leere Redaktion wegen  Corona

Beim Berliner Tagesspiegel gibt es den ersten Coronavirus-Fall. Ein Mitarbeiter der Tageszeitung sei an Covid-19 erkrankt, schrieb die Redaktion auf der eigenen Homepage. "Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen" arbeiteten im Homeoffice, Veranstaltungen seien abgesagt und die Kantine für externe Gäste geschlossen. Die Produktion des Tagesspiegel sei aktuell davon nicht beeinträchtigt, sagte eine Unternehmenssprecherin auf Nachfrage. Gemeldet wurde der Fall demnach am Dienstagabend. Laut Tagesspiegel sind die Kontaktpersonen des Infizierten bekannt und in häuslicher Quarantäne. Das Haus stehe zudem mit dem Gesundheitsamt in Kontakt.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB