bedeckt München 16°
vgwortpixel

Springer-Magazin:Weniger "Blau"

Axel Springer

Die Axel Springer Passage in Berlin. (Archivbild)

(Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Springer stoppt die deutsche Ausgabe seines Kunstmagazins und konzentriert sich auf die englischsprachige Ausgabe "Blau International".

Die deutschsprachige Ausgabe des Kunstmagazins Blau wird eingestellt, das bestätigte Axel Springer am Freitag auf Anfrage. Für ein nur im deutschsprachigen Raum erscheinendes Kunstmagazin sehe der Verlag angesichts eines zunehmend international agierenden Kunstmarktes "derzeit keine weitere wirtschaftliche Perspektive" erklärte ein Sprecher.

Das 2015 gegründete Magazin erschien anfänglich monatlich, zuletzt aber nur noch sechsmal im Jahr als Beilage für Abonnenten der Samstagsausgabe der Welt und war auch als Einzelheft am Kiosk erhältlich. Die Auflagenverbreitung gab der Verlag mit 65 000 Exemplaren an. Gründungschefredakteur war der Kulturjournalist Cornelius Tittel.

Nun will man sich auf die im Vierteljahresmodus erscheinende rein englischsprachige Ausgabe Blau International konzentrieren, die über einen internationalen Vertrieb verfügt. Die erste Ausgabe von Blau International wurde im Oktober in Paris präsentiert. Die nächste Ausgabe soll im kommenden Frühjahr erscheinen.

© SZ vom 21.12.2019
Literatur Die Bücher des Jahres

Literatur

Die Bücher des Jahres

54 Schriftstellerinnen und Intellektuelle wie Carolin Emcke, Margarete Stokowski oder Dirk von Lowtzow beantworten die Frage: Welches Buch war für Sie in diesem Jahr besonders wichtig?   Von Gastautoren

Zur SZ-Startseite