Dschungel-Camp-Moderator Dirk Bach ist tot

Der Moderator und Schauspieler Dirk Bach ist tot. Das bestätigte ein Sprecher des Schlosspark-Theaters Berlin. Die "Bild" berichtet, Rettungskräfte hätten vergeblich versucht, Bach in seiner Wohnung wiederzubeleben.

Des Fernsehens bunter Vogel

mehr...

Der Schauspieler, Moderator und Fernsehkomiker Dirk Bach ist tot. Das bestätigt der Sprecher des Schlosspark-Theaters Berlin, Harald Lachnit. Wie die Bild berichtet, war der Notarzt zu seiner Wohnung in Berlin-Lichterfelde gerufen worden. Die Rettungskräfte hätten vergeblich versucht, den TV-Moderator zu reanimieren. Die Todesursache ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Das Schlosspark-Theater, in dem der Schauspieler in wenigen Tagen in dem Stück "Der kleine König Dezember" die Titelrolle spielen sollte, würdigte Bach als "lebenslustigen und sehr liebeswerten Kollegen". Ein Polizeisprecher sagte, ein 51-Jähriger sei gegen 17 Uhr tot in einer Wohnung in Berlin-Lichterfelde gefunden worden. Den Namen aber wollte er nicht nennen. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es nicht.

Bach wurde am 23. April 1961 in Köln geboren. Sein Wunsch, Schauspieler zu werden, stand früh fest. Schon als 17-Jähriger spielte er im "Jugendklub Kritisches Theater" am Kölner Schauspielhaus. Eine Schauspielschule hat Bach dann aber nie besucht. Stattdessen entwickelte er sich autodidaktisch in freien Gruppen weiter, wie im "Theater Passion".

Im festen Ensemble des Kölner Schauspielhauses

Der Durchbruch gelang Bach 1984 mit Walter Bockmeyers legendärer Inszenierung der "Geierwally" von Wilhelmine von Hillern im Kölner "Theater in der Filmdose". Mehr als 330 Vorstellungen des Stücks in der gesamten Bundesrepublik etablierten Bach als Schauspieler. 1990 schaffte er den Sprung an das etablierte Kölner Schauspielhaus, nach 1992 spielte er dort im festen Ensemble.

Parallel zu der Bühnenarbeit baute Bach seine Fernsehkarriere aus. 1992 erhielt er bei RTL eine eigene Show, die "Dirk-Bach-Show". Er fahndete nach "dem Absurden im Alltäglichen" und erreichte damit mehr als drei Millionen Zuschauer. Im Fernsehen hatte er auch Erfolg mit der Sitcom "Lukas" im ZDF (1996-2001) sowie als Pepe in der Kindersendung "Sesamstraße" zwischen 2000 und 2007.

Den größten Erfolg in seiner Karriere hatte er aber wohl mit dem Dschungel-Camp auf RTL an der Seite von Sonja Zietlow: Mit schreiend bunten Hemden und schmuckem Tropenhelm amüsierte der schwergewichtige Entertainer Millionen TV-Zuschauer in sechs Staffeln von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

Selbst wäre er nie ins Dschungelcamp gegangen: "Nein, warum sollte ich?", sagte er noch anlässlich seines 50. Geburtstages am 23. April 2011 der Nachrichtenagentur dpa. "Ich bin ja da drin. Also, ich werde den Teufel tun, da zu übernachten oder sonstige Dinge zu tun."

Dirk Bach wurde 51 Jahre alt.