Japan: Atom-Experten im deutschen FernsehenDie Gesichter des GAUs

Ausgelagerte Kompetenz: Im öffentlich-rechtlichen wie kommerziellen Fernsehen schlägt nach dem Atom-Unglück in Japan die Stunde der Experten. Wer sind die Männer, die im TV die Katastrophe einordnen? Für welche Positionen und Institute stehen sie? Ein Fragebogen.

Seit der Reaktorkatastrophe in Fukushima steht die Kernkraft auf der öffentlichen Agenda an erster Stelle. Das Fernsehen berichtet in Sondersendungen, Talkshows und in den klassischen Tages- wie Spätnachrichten. Kompetenz in der Beurteilung des sehr komplexen Themas holen sich die Sender von außen. Fachleute sollen erklären, was genau passiert ist, was passieren kann und wie schnell die Deutschen aus der Atomkraft aussteigen können. Warum jeder der Experten eine bestimmte Auffassung vertritt, ist oft unklar. Die Institute, für die sie arbeiten, sind nicht sehr bekannt und von den wenigsten einzuschätzen.

Bild: AFP 26. März 2011, 18:392011-03-26 18:39:00 © SZ vom 26.03.11/fort