bedeckt München

Medienkolumne "Abspann":"Wir streiten nicht jeden Tag"

"Sie haben recht": Aktuelles Titelblatt "Die Aktuelle".

(Foto: FUNKE Women Group GmbH)

"Die Aktuelle" stellt die Dinge über Helene Fischer und ihren Freund richtig.

Von Willi Winkler

Das Schöne an der Prominenz ist doch, dass es ihr immer so dreckig geht. Scheidungen, Seitensprungkinder und der eine oder andere Bankrott dazwischen versöhnen das Publikum mit der Welt, zu der es leider nicht gehört. Verlässlich berichtet Die Aktuelle über das Unglück der Großen und Berühmten, lässt keine Fehlgeburt bei Prinzens und keine besoffene Autofahrt eines Schlageristen aus. Neulich erst wieder, über Helene Fischer und ihren Freund Thomas Seitel: "Jeden Tag Streit!" Bei solchen Nachrichten zieht tiefer Frieden ins Herz eines jeden Ehekrüppels: die also auch, was für ein Glück!

Dieses Glück, ach, es währte nur kurz: In ihrer aktuellen Ausgabe muss Die Aktuelle berichten, dass sie uns getäuscht hat. Auf der Titelseite, auf der nebenan Dieter Bohlen austickt und bei Madeleine von Schweden "Alles aus!" ist, melden sich die angeblichen Streithansl mit einer Gegendarstellung. Garniert mit zwei süüüßen Zwergkaninchen inklusive Ostereiern versichern sie uns: "Wir streiten nicht jeden Tag." Leider hat es die Redaktion unterlassen, hier nachzuhaken: Nicht jeden, aber doch vielleicht jeden zweiten Tag? Einmal in der Woche? Oder wenigstens im Monat - bitte? Stattdessen endet die Gegendarstellung mit einem treuherzigen "Sie haben recht!" Ein einziges Unglück.

© SZ
Zur SZ-Startseite
Meike Ista

"Joko und Klaas" bei Pro Sieben
:Schau an

Wie der Sender Pro Sieben, Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf mit einer Echtzeitreportage über eine Krankenpflegerin nebenbei die Irrtümer des deutschen Fernsehens offenlegen.

Von Laura Hertreiter

Lesen Sie mehr zum Thema