bedeckt München 19°
vgwortpixel

Collegeradio KCRW:Welle der Sympathie

Nach dem Aus für NPR Berlin bekommt mit KCRW erneut ein US-Sender einen Ableger in der deutschen Hauptstadt. Vom 1. Oktober an wird das Collegeradio aus Los Angeles auf UKW 104.1 zu hören sein. Eine Sonderregel macht es möglich.

KCRW beherrscht die Kunst des Überlebens. Der Radiosender ist auf dem Campus des Santa Monica College angesiedelt - mit kleinem Studio und noch kleinerem Budget. KCRW (kurz für "College Radio Workshop") gilt als progressiv und engagiert, will "das Lebensgefühl von Los Angeles in innovativer Form" rüberbringen. Musik- und Wortprogramm halten sich die Waage. Die Macher verweisen darauf, Künstler wie Norah Jones oder Coldplay mitentdeckt zu haben, die Homepage listet diverse Auszeichnungen auf und verweist stolz darauf, dass die New York Times sie mal "trendsetting radio station" nannte. KCRW startete 1945 als Ausbildungssender für heimgekehrte Soldaten, inzwischen ist es einer von gut 800 Partnern des öffentlichen US-Senderverbunds National Public Radio (NPR) und damit auf Sponsoren und Spenden angewiesen. Die Moderatoren verbringen viel Redezeit damit, die Hörer um Geld anzubetteln und ihnen als Dank eine KCRW-Kaffeetasse oder einen -Kapuzenpulli in Aussicht zu stellen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
»Recycling ist auch Teil des Problems«
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Nationalsozialismus
202499
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"