bedeckt München 32°

30 Jahre B5 aktuell:Jederzeit informiert

Titel: Portrait von Daniela Stahl

Vertraute Stimme: Daniela Stahl ist Sprecherin in der Morgenschicht von B5 aktuell.

(Foto: Lisa Hinder, Max Hofstetter/BR)

Mit Informationen rund um die Uhr - dabei macht der Nachrichtensender etwas, das fürs lineare Radio ungewöhnlich ist.

Von Stefan Fischer

Manchmal, in den Abendstunden, fallen der Objektivitätsanspruch und die gewohnte Akkuratesse ab, dann wird es auch beim Nachrichtenradio B5 aktuell wohltuend leidenschaftlich und hemdsärmelig. Immer dann ist das der Fall, wenn Edgar Endres und André Siems Champions-League-Spiele des FC Bayern München live und in voller Länge kommentieren.

Auch das gehört zum Wesen dieses Inforadios, das der Bayerische Rundfunk als erstes seiner Art hierzulande vor dreißig Jahren gegründet hat - eine lange Livereportage über eine schöne Nebensächlichkeit. Im Kern geht es aber um etwas anderes: Die Hörer sollen jederzeit über das aktuelle Geschehen unterrichtet sein. Alle Viertelstunde gibt es Nachrichten, dazwischen vertiefende Neuigkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport - mal mit internationalem, mal mit nationalem oder regionalem Fokus.

Trotzdem wird die bewährte Marke B5 aktuell bald umbenannt

Eigentlich widerspricht so ein Sender dem Ziel von Radiomachern, die stets wollen, dass ihre Hörer möglichst lange dranbleiben. B5 aktuell jedoch kann man nicht stundenlang am Stück hören, zu vieles wiederholt sich trotz ständiger aktueller Entwicklungen, bleibt über mehrere Stunden hinweg relevant.

Doch gerade deshalb ist das Konzept erfolgreich. Weil dieses Inforadio und all jene, die seinem Muster gefolgt sind, im linearen Programm etwas anbieten, das eigentlich der digitalen Medienwelt vorbehalten ist: Der Nutzer bekommt die Informationen, die er möchte, genau dann, wann er sie möchte - morgens beim Frühstück oder auf dem Weg in die Arbeit, in der Mittagspause oder abends beim Joggen. Nie sind die Informationen überholt, immer auf dem aktuellen Stand. Laut der neuesten Media-Analyse schalten täglich 670 000 Menschen ein. 2011 und 2020 ist B5 aktuell jeweils in der Kategorie "Bestes Nachrichten- und Informationsformat" ausgezeichnet worden.

Dafür ist ein großer Apparat notwendig. Rund 100 feste und freie Redakteurinnen und Redakteure arbeiten im Nachrichtenteam, hinzu kommen Techniker, Assistenzen, die Mitarbeiter der Verkehrs- und der Wetterredaktion sowie die Sprecherinnen und Sprecher. Darüber hinaus liefern die Fachredaktionen des BR Inhalte zu. Live gesendet wird 18 Stunden am Tag, besetzt ist die Redaktion jedoch rund um die Uhr. Vom 1. Juli an wird die Marke B5 aktuell trotzdem einen neuen Namen bekommen und BR24 heißen.

© SZ/cag
Zur SZ-Startseite

SZ PlusAntenne Bayern
:Es funkt nicht mehr

Kein privater Radiosender in Deutschland ist so beliebt wie der bayerische Traditionssender Antenne Bayern. Doch seit einiger Zeit verliert er rasant an Hörerinnen und Hörern. Wie die Macher um ihr Publikum ringen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB