ARD-Programm Comedy statt Beckmann

Comedian Kurt Krömer ist mit neuen Folgen seiner Late Night Show künftig in der ARD zu sehen.

(Foto: dpa)

Reinhold Beckmann wird durch Satire, Kabarett und Comedy ersetzt: Seine Talkshow in der ARD läuft im Herbst zum letzten Mal. Das Erste setzt auf diesem Sendeplatz künftig auf Unterhaltung statt Ernsthaftes - zum Beispiel mit Kurt Krömer.

Momentan ist er noch für die ARD bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien unterwegs, im Herbst verschwindet er dann aus dem Programm - zumindest mit seiner Talkshow Beckmann. Der Sender brauchte auf dem Sendeplatz also etwas Neues. Nun ist klar, wie die Lücke gefüllt werden soll.

Nuhr im Ersten - Der Satire Gipfel (rbb/WDR), extra 3 (NDR) und Ladies Night (WDR): Das sind die Sendungen, die nach Reinhold Beckmanns Abschied von der Talkbühne künftig am Donnerstagabend im Ersten zu sehen sind. Sie werden vom Herbst an ab 22.45 Uhr nach den Tagesthemen gezeigt. Das teilte die Programmdirektion am Freitag mit.

Im Anschluss an die jeweils 45 Minuten langen Sendungen startet die ARD im Herbst auf dem Sendeplatz um 23.30 Uhr neue Folgen der Krömer Late Night Show. Der neue Spielplan für den Donnerstagabend sei von allen neun Landesrundfunkanstalten der ARD gemeinschaftlich erarbeitet worden, hieß es weiter. "Aus Zuschauerbefragungen wissen wir, dass sich unser Publikum schon lange einen zuverlässigen und durchgängigen Sendeplatz für Satire, Comedy und Kabarett im Ersten wünscht", sagte ARD-Programmchef Volker Herres.

Die zum Auftakt im Herbst ausgestrahlten Formate seien nicht die einzigen, die auf den neuen Sendeplätzen zu sehen sein werden. Im Sommer noch werde die ARD-Koordination Unterhaltung darüber entscheiden, welche weiteren Sendungen auf diesen Plätzen gesendet werden sollen. Dazu sollen bereits bestehende und neue Formate gesichtet werden. Erst danach werde bekannt gegeben, wie es 2015 auf den Sendeplätzen um 22.45 Uhr weitergeht.