bedeckt München 23°
vgwortpixel

VIP-Klick: Udo Lindenberg:Gut behütete Narbe

Was verbirgt sich unter Udos Hut? Eines der letzten großen Geheimnisse der Musikwelt ist nun gelüftet: Der Panikrocker versteckt nicht nur lichtes Haar, sonder auch das schmerzhafte Souvenir einer heißen Liebelei.

Wenn das Mädchen aus Ipanema vorübergeht, halten die Männer Maulaffen feil. Das ist die wenig poetische Zusammenfassung des berühmten Bossa-Nova-Schlagers Girl from Ipanema aus den sechziger Jahren. Von dem bleibenden Eindruck, den brasilianische Strandschönheiten mitunter hinterlassen, könnte wohl auch Udo Lindenberg ein Lied singen.

Udo Lindenberg

Hat das Geheimnis unter dem Hut gelüftet: Deutschrocker Udo Lindenberg.

(Foto: dpa)

Dem Focus verriet der 64-Jährige nun, dass er nur deshalb immer Hut trägt, weil eine Narbe sein Haupt verunziert. Der Schmiss, der sich längsseits über des Panikrockers Schädel ziehen soll, ist demnach das schmerzhafte Souvenir einer Affäre des Panikrockers mit einer Brasilianerin.

"'N bisschen verlobt"

Dem Magazin erzählte Lindenberg, er habe Anfang der achtziger Jahre - nach Beendigung seiner heimlichen Liebelei mit Nena, seiner "Pop-Praline" - am Zuckerhut eine dunkle Schönheit kennengelernt. "Ich war ab sofort 'n bisschen verlobt mit diesem Girl von Ipanema".

Doch es kam, wie es kommen musste: Sie wollte mehr, wollte dem Hochzeitsversprechen Taten folgen lassen - und er wollte nur noch weg. Dass die Trennung nicht in "beidseitigem Einvernehmen" geschah, versteht sich von selbst: "Ihre Oma hatte geweint, der Vater war wütend, und sie erst ...", berichtete der kauzige Womanizer dem Focus.

Plötzlich habe die Verlassene vor der Tür zu seinem Hotelzimmer in Rio gestanden - und ein Messer aus ihrem Strumpfband gezogen. Und das Ende der Geschichte? Das war bis zum heutigen Tage wohl eines der best behütetsten Geheimnisse der Musikwelt.

Bildband über Udo Lindenberg

Der Greis ist heiß