bedeckt München
vgwortpixel

VIP-Klick: Boris Becker:Das Kinder-Wettrennen geht weiter

Nur eine Frage der Zeit: Ex-Tennisprofi Becker schwebt im Glück und steht bereit für den nächsten Nachwuchs. Und den nächsten und den danach.

Was ist eigentlich los mit Boris Becker? Der 42-Jährige äußert sich derart sentimental zur Geburt seines vierten Kindes, dass man denken könnte, der Mann ist zum ersten Mal Vater geworden. In seinem Fall ist es aber bereits das vierte Kind.

Boris Becker; ddp

Boris Becker ist extrem glücklich über die Geburt seines Sohnes und spricht vom "Wunder der Schöpfung".

(Foto: Foto: ddp)

Sein neugeborener Sohn Amadeus habe ihm die Augen für die Schönheit der Welt geöffnet. "Als ich Amadeus in meinen Händen hielt, wurde mir das Wunder der Schöpfung bewusst", sagte der ehemalige Tennisprofi der Zeitschrift Bunte.

Derlei Wunder möchte der Ex-Tennisprofi wohl noch öfter erleben. Er schließe wenige Tage nach der Geburt von Amadeus weiteren Nachwuchs nicht aus. "Sobald Lilly signalisiert, dass sie dazu bereit ist, steh ich Gewehr bei Fuß", sagte Becker. "Jedes weitere Kind wird unsere Liebe erneut krönen."

Zur Namensgebung für den ersten Sohn mit seiner Frau Lilly habe sie Mozarts "Kleine Nachtmusik" inspiriert. "Es ist der Sound, der unser Leben begleitet. Da lag es nahe, dass wir unseren Sohn Amadeus nennen", sagte Becker. Der vollständige Name von Beckers drittem Sohn lautet Amadeus Benedict Edley Luis.

Zurzeit scheint Becker eh über den Dingen zu stehen. Auf die Verbal-Attacke von Comedian Oliver Pocher zur Geburt seines Sohnes reagierte er gelassen. Es sei eben "kein einfacher Job, wenn man mit Sprüchen sein Leben verdienen muss", sagte der Ex-Tennisstar.

Pocher hatte Becker in einer Video-Botschaft wegen der vier Namen seines Sohnes zu Vierlingen gratuliert.

Beckers Wunsch nach einer Großfamilie wird dem Comedian in Zukunft wohl noch weitere Gelegenheiten geben, sich über ihn lustig zu machen. Das kann ja heiter werden.

Beliebte Kindernamen

Top 20 der beliebten Jungennamen