bedeckt München
vgwortpixel

Trend zur Silberlocke:Der graue Star

Wer denkt, graues Haar sei nur etwas für Studienrätinnen und Sky du Mont, der hat einen Trend noch nicht mitbekommen. Die Jungen schlagen zurück, in Kunstsilber.

Vor einigen Wochen präsentierte Kate Moss in Paris nicht nur ihre erste eigene Handtaschen-Kollektion, sondern auch eine neue, auffällige Haarfarbe: Die Strähnen, die ihr auf den Pressefotos in die Stirn fielen, waren silbergrau gefärbt. Der Aufschrei darüber war bemerkenswert leise und schnell wieder verhallt - als ob es sich dabei nur um einen einmaligen modischen Ausrutscher gehandelt hätte. Das war es aber nicht.

Kelly Osbourne kommt zu Oscar-Partys und PR-Events mit einer lilagrauen Mähne, wie sie sonst vor allem ältere Damen ziert. Modebloggerin Tavi Gevinson zeigte sich auf den Schauen in New York und Paris mit einem silbergrauen Bobschnitt; und das obwohl sie erst 13 Jahre alt ist. Sie nennt ihren Look "Roboter-Alien-Haar".

Doch nicht nur auf roten Teppichen und Laufstegen glänzen silberne Häupter, auch weniger prominente Menschen beweisen in Fußgängerzonen, U-Bahnen und Clubs Mut zum Grau. Was aber bewegt Menschen, die noch Lichtjahre entfernt vom natürlichen Ergrauen sind, dazu, diesen Prozess per Farbpackung so zu beschleunigen? Wollen sie Teil sein der Silversurfer-Generation?

Das ist jene Gruppe der Baby-Boomer, die noch im Berufsleben stehen und dank ihrer Kaufkraft die Wirtschaft am Laufen halten. Die heute über 50-Jährigen sind die reichste Generation, die es in Deutschland je gab. Vor gut zehn Jahren wurde für sie das Etikett "Silversurfer" erfunden, eigentlich der Name eines Comic-Helden aus den sechziger Jahren. Der Hamburger Trendforscher Peter Wippermann hat in seinem 2007 erschienenen Buch den Begriff der "Generation Silver Sex" geprägt: Die heutigen "Senioren" wehren sich dagegen, zu altern - sie zelebrieren die Jugendlichkeit durch Fitnesstraining, Kosmetik und Mode. Sie fühlen sich durchschnittlich 15 Jahre jünger, als sie tatsächlich sind. "Es herrscht ein Kampf um die ästhetische Erscheinungsform", sagt Wippermann, "in dem sich derjenige durchsetzen wird, der jugendlicher aussieht."

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie graues Haar zur Rebellion wird.