bedeckt München 28°

Tierpathologe im Porträt:"Da schämt man sich, ein Mensch zu sein"

Tierpathologie

Manchmal landet auch ein Nashorn (l.) oder ein Flusspferd (r.) bei Achim Gruber in der Tierpathologie der FU Berlin.

(Foto: Regina Schmeken)

Achim Gruber ist Tierpathologe an der Universität in Berlin. Er obduziert Hunde und Katzen, doch auf seinem Seziertisch lässt sich manchmal auch viel über den Menschen lernen.

Da liegt das aufgeschnittene Herz, weiter oben die Lunge, da ein Stück vom Gehirn, der Enddarm, die Nieren." Achim Gruber steht hinter einer dreckigen Glasscheibe im Sektionsbereich seines Instituts in Berlin-Zehlendorf und zeigt auf einen Stahltisch mit den fein aufgereihten Organen einer Katze, die gerade von zwei Studierenden obduziert wird.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
G-7-Gipfel in Biarritz
Alle umtänzeln Trump
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Pilzbedrohung in Südamerika
Ausgerechnet Bananen!
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"