bedeckt München 22°

Tiere - Nordhausen:Ermittlungen wegen Netz-Kommentaren

Deutschland
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mühlhausen (dpa/th) - Nach der Veröffentlichung eines Videos, das Kinder zeigt, die einen Hund schlagen, hat die Polizei nun auch Ermittlungen wegen der teils extremen Reaktionen im Netz aufgenommen. Ermittelt werde gegen Nutzer sozialer Medien, die möglicherweise strafrechtliche Kommentare unter verschiedenen Beiträgen verfassten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei gehe es um die möglichen Tatbestände der Beleidigung und Bedrohung, hieß es. Auch Verstöße gegen den Datenschutz spielten eine Rolle.

Bei Facebook und Twitter gingen viele Nutzer die Kinder und deren Familie harsch an, nachdem das Video im Internet veröffentlicht worden war. Darin ist zu sehen, wie Kinder einen Hund mit einem Blechtopf schlagen. Die Polizei ermittelt in der Sache auch wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Der Vorfall, über den zuvor die "Bild-Zeitung" (online) berichtet hatte, hatte sich Anfang Juli im Landkreis Nordhausen ereignet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite