bedeckt München 14°

Gesellschaft:"Ihr scheiß Sanis"

Notarzt in Bayern

Wenn Dr. Flow während seiner Arbeit beschimpft wird, fragt er sich, wie das zusammengeht: das heldenhafte Image, das sein Berufsstand hat, und die Aggression, auf die er da draußen trifft?

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Rettungskräfte werden beleidigt, bepöbelt, angegriffen. Woher kommt das? Unterwegs mit einem Notarzt, der eigentlich nur helfen will.

Von Elisa Schwarz

Eigentlich hat er nicht nach dem Spickkärtchen gesucht, das macht man ja auch selten. Spicken. Und wenn doch, darf man nicht suchen nach dem Geheimnis, denn dann ist es meistens vorbei, dann fliegt alles auf. Es war also eher Zufall, dass der Notarzt die Brusttasche öffnete. "Und was ist da, ah, die Spickkarte", hatte er gesagt, die Einsatzjacke auf dem Schoß, Größe 46, sie ist ihm zu groß.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Street artist Lydia Emily Archibald, who was diagnosed with Multiple Sclerosis in 2012, poses by her mural aimed at raising awareness about the disease in Los Angeles, California
Medizin
Ein ganz neuer Ansatz
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
sterbehilfe
SZ-Magazin
»Unsere Liebe hatte keine Vergangenheit und keine Zukunft«
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite