bedeckt München 26°

Leserdiskussion:KZ-Gedenkstätten: Wie bleibt die Erinnerungskultur präsent?

70. Jahrestag der Befreiung des KZ Buchenwald

"Sie gehen gezielt in Führungen der Gedenkstätten und versuchen dann, die Besucher und diejenigen, die die Führungen machen, zu verunsichern", erzählt der Direktor Volkhard Knigge.

(Foto: Sebastian Kahnert/dpa)

Durch Gedenkstätten sollen die Gräuel des Holocaust im Gedächtnis bleiben. Teile der AfD und AfD-nahe Gruppen gehen allerdings strategisch dagegen vor, erzählt der Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald. Eine Leserdiskussion.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.