Hochzeit Prinzessin Victoria "Ihr habt mir meinen Prinzen geschenkt!"

Glückwunsch! Die Thronfolgerin Prinzessin Victoria hat ihren langjährigen Gefährten, den Bürgerlichen Daniel Westling geheiratet.

Ein Hochzeitsticker von Violetta Simon

Endlich, es ist soweit: Um 15.50 Uhr haben sich Victoria Ingrid Alice Desirée und Daniel Olof Westling vor dem Stockholmer Erzbischof Anders Wejryd das Jawort gegeben. Der ehemalige Fitnesstrainer wird nun offiziell den Titel "Prinz" tragen.

Prinzessin Victoria und Prinz Daniel - seit 16 Uhr ist es wahr. Sie sind Mann und Frau.

(Foto: dpa)

In der Nikolaikirche haben sich etwa 1200 geladene Gäste eingefunden, bis zu 200.000 Schaulustige sind eigens angereist. Das festlich geschmückte Zentrum der schwedischen Hauptstadt ist schon seit den frühen Morgenstunden weiträumig abgesperrt, um den Menschen Platz zu gewähren, die das romantischste Ereignis des Jahres verfolgen.

Wir berichten im folgenden Liveticker von den Feierlichkeiten:

15:24 Uhr

Alles wartet auf die Ankunft der Braut, Prinzessin Victoria. Königin Silvia und ihre jüngere Tochter Madeleine betreten die Kirche. Niemand sieht der 28-Jährigen an, dass sie vor zwei Monaten ihre Beziehung zu dem Anwalt Jonas Bergström gelöst hat. Daniel Westling und Victorias Bruder Carl Philip bleiben vor den Pforten der Kirche und erwarten die Braut. Die Spannung steigt: Erst in letzter Minute wird Victoria dem Rolls Royce, der mit laufendem Motor in unmittelbarer der Nähe der Kirche wartet, entsteigen und der König seine Tochter zum Altar bringen. In der Kirche herrscht Stille.

15:29 Uhr

Die schwedische Königin Silvia, begleitet vom Erzbischof, Domprobst und Hofprediger, schreitet den Gang entlang und nimmt in der ersten Reihe Platz. Alle gekrönten Häupter haben nun Platz genommen. Die Limousine mit Victoria nähert sich.

15:31 Uhr

Endlich! Die Braut entsteigt der schwarzen Limousine. Die Musiker und der Chor klatschen. Carl XVI. begleitet sie hinein - der König wird, entgegen der üblichen Regel im emanzipierten Schweden, seine Tochter zum Traualtar führen. Die Glocken läuten. Sobald die offizielle Fanfare die Ankunft der Braut ankündigt, beginnt der Gottesdienst.

15:35 Uhr

Während die offizielle Fanfare ertönt, steht Victoria am Anfang des Mittelganges der Nikolaikirche, Daniel Westling steht ihr zugewandt mit dem Rücken zum Altar und strahlt. Die Blumenkinder - alles Patenkinder von Victoria in weißen Kleidern und Matrosenanzügen - setzen sich nun in Bewegung, der Kleinste von ihnen: der vierjährige Christian. Es folgt die Braut an der Seite ihres Vaters und drei Brautjunfern. König Carl führt Victoria aber nicht ganz vor bis zum Altar, sondern übergibt seine Tochter auf halber Höhe an den Bräutigam. Victoria hatte sich gewünscht, von ihrem Vater in die Kirche begleitet zu werden, doch der Erzbischof wollte, dass sie mit Daniel in die Kirche kommt. Schließlich einigte man sich auf einen Kompromiss.

15:37 Uhr

Victorias Eltern dürften eine Art Remake ihrer eigenen Vermählung erleben: Victoria trägt zu ihrem Kleid aus cremefarbener Seide das Kamée-Diadem ihrer Mutter, das Kaiserin Josefine Ende des 19. Jahrhunderts in die Ehe und damit ins schwedische Königshaus brachte. Das Schmuckstück wiegt 940 Gramm und musste aufgrund seines stattlichen Gewichts besonders sorgfältig in den Haaren befestigt werden. Der Schleier ist aus 150 Jahre alter Brüsseler Spitze, nur die Schleppe mit einer Länge von fünf Metern schlägt die damalige Schleppe ihrer Mutter um einen Meter.

15:43 Uhr

Während der musikalischen Umsetzung des Psalms 201, an der sich die Anwesenden je nach Talent mehr oder weniger euphorisch beteiligen (der Vater des Bräutigams weniger, die Mutter dafür umso mehr), steht Daniel Westling mit artig verschränkten Händen neben Prinzessin Victoria, die einen weißen Blumenstrauß in Händen hält. Schon jetzt steht fest: Sie wird ihn später nicht in die Menge werfen. Das Chaos wäre zu groß.

15:48 Uhr

Jetzt spricht Erzbischof Anders Wejryd die Lobpreisung - auf Gott, das Leben, die Liebe. Dann spricht die deutsche Bischöfin Antje Jackelén zum Brautpaar, das sich mittlerweile an den Händen hält. Schließlich werden sie gerade von der Bischöfin aufgefordert: "Ihr Lieben, lasst uns einander liebhaben!"

15:52 Uhr

Nun die Frage: Willst Du Victoria Ingrid Alice Desirée zu Deiner Frau nehmen? Er sieht sie an, nickt und sagt: "Ja!" Und willst Du Daniel Westling zu deinem Mann nehmen? Sie sieht ihn an, nickt und sagt: "Ja!" Ein Mädchen nimmt die Blumen ab, die Ringe werden nun eingesegnet.

15:54 Uhr

Victoria und Daniel stehen sich nun gegenüber und legen ihr Ehegelübde ab. Sie sehen sich in die Augen und schwören sich, dass sie sich in guten wie in schlechten Zeiten lieben werden. Bei den Worten "bis dass der Tod uns scheidet" kommen Victoria die Tränen, und bevor sich beide wieder den Geistlichen zuwenden, wischt sie Daniel rasch noch über die Wange, denn auch der Bräutigam weint. Dann sehen sich beide an und lächeln - Hand in Hand - tapfer weiter.

15:57 Uhr

Na toll - jetzt müssen wir auch heulen. Als der Chor einsetzt, könnte man denken, es wird besser, denn die Atmosphäre hat etwas von einem Hollywoodfilm, und im Kampf gegen Filmtränen sind wir ja geübt. Doch welch Überraschung, das Stück stammt aus der Feder von dem ehemaligen ABBA-Sänger Benny Andersson! Victoria und Daniel lauschen andächtig und werden erneut von Rührung ergriffen, schlucken ihre Tränen herunter.

16:05 Uhr

Nach dem gemeinsamen Vaterunser und einem kurzen Choral spricht der Erzbischof das Brautpaar mit Namen an - und Daniel Westling zum ersten Mal als "Prinz Daniel". So wie er guckt, dürfte er sich gerade wie in einem Märchen vorkommen.

16:07 Uhr

Nach der Predigt von Erzbischof Wejryd schütteln die frisch Vermählten dem Geistlichen die Hand. Es folgt ein Liebeslied mit dem Titel "When you tell the world, you're mine", dargebracht von einem Sängerpaar unter Streicherbegleitung. Beim Refrain lächeln Victoria und Daniel sich an - und haben wieder Tränen in den Augen.

16:21 Uhr

Bevor uns die Rührung erneut fortreißt, ertönt zum Ende des Gottesdienstes ein letzter kirchlicher Lobgesang. Victoria, Kronprinzessin von Schweden, hat ihren Traumprinzen Daniel, jetzt Prinz von Schweden, geheiratet.

16:25 Uhr

Als schließlich das Brautpaar unter den Spitzbogen der Kirchenpforte tritt, salutiert die königliche Garde. Blitzlichtgewitter, Kameraklicken, der Kinderchor singt. Und endlich! Victoria küsst Daniel spontan: ein - so hoffen wir - nicht geplanter, von Herzen kommender Hochzeitskuss.

16:25 Uhr

König und Königin verlassen als erste die Kirche, es folgen die Geschwister Carl Philip mit Madeleine und die Eltern des Bräutigams. Nun erfolgt der Auszug der übrigen Gäste, zunächst der gekrönten Häupter.

16:29 Uhr

Noch immer steht das Paar Hand in Hand auf den Stufen der Kirchentreppe, so dass die Umstehenden auch einen Blick auf das Brautkleid werfen können: Ein Entwurf des schwedischen Stardesigners Pere Engseden aus elfenbeinfarbener Seidenduchesse, ähnlich wie Königin Silvia sie einst trug.

16:32 Uhr

Die Kutsche ist da! Ein 110 Jahre alter, offener Zweisitzer mit Verdeck, gezogen von acht Pferden, der nur zu königlichen Hochzeiten und Staatsbesuchen eingesetzt wird - so wie damals zur Vermählung von Victorias Eltern. Auch die Route ist eine Art Déjà-vu: Es ist dieselbe Strecke, die vor 34 Jahren Königin Silvia und König Carl XVI nahmen.

16:48 Uhr

Als die Kutsche die Straße vor dem Parlament entlangfährt – die Leibwächter joggend nebenher -, jubeln und rufen die Wartenden. Damit ist der Moment, für den sich die Menschen an dieser Stelle stundenlang die Beine in den Bauch gestanden haben, auch schon wieder vorüber.

16:48 Uhr

Victoria und Daniel haben in der Kutsche Platz genommen und winken den jubelnden Menschen zu. Immer wieder sehen sich die beiden an, als würden sie sich am liebsten schon wieder küssen. Auch die zwölf Grad kalte Luft scheint sie nicht zu stören. Vermutlich ist ihnen noch warm von den Schweinwerfern, die die Kirche auf bis zu 30 Grad erhitzt haben. Und immer wieder: lächeln und winken.

16:49 Uhr

König Carl Gustav richtet einen besorgten Blick um Himmel - die ersten Regentropfen fallen. Doch eines ist sicher: Bevor das Prinzenpaar das Verdeck hochklappt, wird es lieber nass.

16:54 Uhr

Zur Sicherheit ist ein Tierarzt und ein Notarzt dabei. Vor allem wegen Prinz Daniel, der ein Nierenleiden hat, auch wenn es ihm nach der Transplantation vor einem Jahr viel besser geht. Die Niere hatte ihm sein Vater gespendet.

16:54 Uhr

Es herrscht Volksfeststimmung: Alle sind guter Laune, jubeln, winken. Viele Frauen sind in schwedischer Tracht gekommen. Die Regentropfen waren ein kurzes Intermezzo, zwischendurch kommt sogar die Sonne durch. Die Kutsche fährt also mit offenem Verdeck weiter, die Leibwache versucht im Laufschritt mitzuhalten.

16:59 Uhr

Inzwischen ist die Kutsche fast am Ende ihrer Runde angekommen. Das Brautpaar hat eine Brücke überquert und ist auf dem Weg zum Kindermuseum Junibacken, das die schwedische Kinderbuchautorin Astrid Lindgren gegründet hat. Die Schweden haben sich auf die verschiedenen Inseln verteilt in der Hoffnung, einen Blick auf die beiden zu erhaschen.

17:04 Uhr

Angekommen am Vasa-Museum, verlassen Prinzessin Victoria und Prinz Daniel die Kutsche und begeben sich zur königlichen Schaluppe, die das Brautpaar zum Schloss bringen wird. Zwei Pagen tragen die meterlange Schleppe der Braut.

17:07 Uhr

Das Brautpaar betritt die Schaluppe, die geschmückt ist mit weißem und blauem Rittersporn, sie strahlen und verkörpern den Inbegriff eines königlichen Brautpaars. Die Kadetten, die sich selbst "Wikinger-Motor" nennen, warten mit in die Höhe gestreckten Rudern. Da sie die ganze Zeit stur geradeaus schauen müssen, können sie kaum einen Blick auf Victoria und Daniel werfen.

17:10 Uhr

Auf der Barke wird weitergewunken - und wieder gibt es einen Hochzeitskuss. Es fällt kaum auf, doch der Prinzgemahl Daniel steht immer einen symbolischen Schritt hinter Victoria. Der Mann an Victorias Seite wird künftig die Aufgabe eines Kronprinzen übernehmen, die Prinzessin und spätere Königin auf ihren Reisen und offiziellen Anlässen zu begleiten. Ab sofort ist Daniel keine Privatperson mehr, sondern ein Repräsentant Schwedens, eine Person des öffentlichen Interesses. Er darf keinen Beruf mehr ausüben; seine primäre Aufgabe ist es, seine Frau zu unterstützen. Prinz Daniel wird in die Rolle hineinwachsen, da sind sich Experten sicher.

17:12 Uhr

Die Schaulustigen verfolgen die königliche Schaluppe, an deren Heck die schwedische Nationalflagge weht, zum Teil mit Ferngläsern. Das Wetter spielt mit, die Barke hält Kurs und niemand muss befürchten, dass das Brautpaar auf dem Stockholmer Strömmen abgetrieben werden könnte.

17:18 Uhr

Von der Landbatterie werden die ersten Salutschüsse abgegeben. Einige Leute erschrecken hörbar, es folgt Jubeln, Klatschen und Johlen. 21 donnernde Schüsse erfolgen insgesamt, während derer die Besatzungsmitglieder der Marineschiffe salutieren.

17:23 Uhr

Eine Formation der schwedischen Luftwaffe, bestehend aus 24 Düsenjets, fliegen eine Ehrenformation in Form eines Pfeils über den Strömmen. Während Victoria und ihr Gemahl von der Schaluppe aus winken, winkt Königin Silvia an der Seite ihres Mannes Carl Gustaf vom Land aus, sichtlich erfreut, dass das Volk die Hochzeit derart begeistert mitfeiert.

17:35 Uhr

Die Schaluppe legt an. Auf dem steinernen Platz wurde eigens ein überdimensionaler künstlicher Rasen ausgelegt, durch den ein hellblauer Teppich verläuft. Links und rechts davon: Herzen und florale Muster aus Blumen. Das Prinzenpaar entsteigt der Barke, schreitet durch ein Tor aus Blätterranken und Rosen und geht weiter Richtung Schloss, wo sie von den beiden Elternpaaren erwartet werden.

17:40 Uhr

Victoria und Daniel schreiten die Treppe hinauf, werden von Königin Silvia und König Carl XVI. in Empfang genommen. Küsschen für Eltern, Schwester und Bruder. Sie winken dem Volk zu, das sich zwischen Schlossrasen, Flussufer und Brücke drängt, und wenden sich wieder dem Schloss zu. Auf dem Weg dorthin werden sie unter Jubel von den geladenen, ausgewählten Gästen empfangen, die sich mittlerweile von 1200 Personen auf 400 reduziert haben.

17:45 Uhr

Das Brautpaar verschwindet im Schloss und alle hoffen, dass nun der wichtigste Moment überhaupt gekommen ist: Wenn Prinzessin Victoria und Prinz Daniel weiter oben auf dem Balkon erscheinen - und sich dort den höchst offiziellen Kuss geben.

17:51 Uhr

Daniels Eltern, die im Vorfeld der Hochzeit bis ins Detail mit der höfischen Etikette vertraut gemacht wurden, haben sich bisher hervorragend gehalten. Der Vater des Bräutigams wird eine Rede halten – das dürfte aufregend werden. Der damalige Brautvater von Victorias Mutter Silvia, Walther Sommerlath, dürfte dieselbe Aufregung verspürt haben, als er die Rede an der Abendtafel halten sollte.

17:55 Uhr

Wir warten weiter auf das Erscheinen des Brautpaares, das sich noch immer auf dem Weg durch das Schloss befinden. Das dürfte seine Zeit dauern, denn das Schloss beherbergt 624 Zimmer. In der Zwischenzeit bewegen sich auch die Gäste Richtung Schloss, wo später zum Bankett und zum Hochzeitsball geladen wird.

18:03 Uhr

Die Fanfaren erklingen, das Militärorchester spielt. Victoria und Daniel von Schweden schreiten auf den Balkon, winken Schweden und Touristen. Lächeln, halten sich an den Händen. Neben dem Brautpaar steht das schwedische Königspaar Silvia und Carl Gustaf, auch Daniels Eltern sind auf dem Balkon zu sehen. Es ist wieder Zeit für Musik: Neun Chöre, 300 Sänger, singen insgesamt 16 Minuten lang - schwedische Volkslieder Brautmarsch, Nationalhymne und mehr - Zeit für Entspannung.

18:11 Uhr

Kaum zu glauben, aber die Wolken ziehen sich zurück. Während die Chöre singen, bricht die Sonne durch - und das Prinzenpaar tut uns den Gefallen und küsst sich, diesmal schon stürmischer.

18:18 Uhr

Victoria und Daniel, Arm in Arm, küssen sich abwechselnd auf die Wange. Die Sonne strahlt mittlerweile, das Brautpaar strahlt aber noch mehr. Die Leibgarde spielt ein schwedisches Volkslied. Victoria dreht sich kurz um: Hansi Hohenzollern, ihr symphatischer Onkel aus München, darf ein Foto machen.

18:22 Uhr

Die schwedische Nationalhymne erklingt, Victoria singt voller Inbrunst mit, Daniel auch - und sogar seine Eltern erweisen sich als textfest. Das Volk wedelt begeistert mit mitgebrachten Flaggen, viele Mädchen tragen kleine "Diademe" im Haar.

18:24 Uhr

Jetzt spricht der Brautvater: Er ruft das Volk zu einem vierfachen "Hoch leben sie!" auf Prinzessin Victoria und Prinz Daniel auf. Dann tritt die Braut ans Mikrofon - und bedankt sich als erstes beim schwedischen Volk: "Ihr habt mir meinen Prinz gegeben!"

18:26 Uhr

Victorias Rede wird von Jubelrufen unterbrochen. Victoria versichert, dass sie und "mein Mann" (sie genießt diesen Ausdruck sichtlich) diesen Moment für den Rest ihres Lebens in ihrem Herzen tragen werden. Dass sich ein König und seine Tochter nach der Trauung in einer Rede an das Volk wendet, gab es bisher nicht in Schweden.

18:29 Uhr

Der Platz vor dem Schloss leert sich allmählich, die Menschen gehen nach Hause, während sich die rund 500 geladenen Gäste zu Tisch begeben. Spitzenkoch Stefano Catenacci hat dazu eigens gemeinsam mit Prinzessin Victoria ein Viergängemenü zusammengestellt. Nach dem Abendessen wird das Brautpaar mit einem Walzer zum Tanz eröffnen – von der fünf Meter langen Schleppe kann sich Victoria praktischerweise befreien, da sie an der Taille angeknüpft ist. Ein weiterer Höhepunkt des Abends wird das Feuerwerk um 23 Uhr sein und die Hochzeitstorte, die um Mitternacht angeschnitten wird.

18:54 Uhr

Das Fest soll bis in die frühen Morgenstunden dauern. Morgen schon geht es für Prinzessin Victoria und Prinz Daniel in die Flitterwochen. Diese wollen die beiden voraussichtlich innerhalb Europas verbringen, nicht zuletzt wegen der gesundheitlichen Risiken für Prinz Daniel aufgrund seines Nierenleidens. Dafür werden die frisch Vermählten jede Menge Zeit für die Hochzeitsreise bekommen: Erst nach dem Sommer wird das Paar seine offiziellen Geschäfte antreten.

19:00 Uhr

Wir lassen nun die Hochzeitsgesellschaft in Ruhe tafeln und das Brautpaar feiern, denn wir haben gesehen, was wir sehen wollten: Victoria hat Daniel, ihren Traumprinzen geheiratet. Es war eine bewegende, wunderschöne Hochzeit. Eines noch: Daniel und Victoria wünschen sich so schnell wie möglich Nachwuchs. Wenn sich ihr Wunsch erfüllt, wird das Kind übrigens das einzige der königlichen Familie mit rein schwedischem Blut sein. Wie auch immer: Wir drücken die Daumen.